Scheele: In EU jährlich über eine halbe Million Tabak-Todesfälle

Scheele fordert europäischen Nichtrauchertag

Wien (SK) "Nach Schätzungen der WHO sind in der Europäischen Union jährlich über eine halbe Million Todesfälle auf den Konsum von Tabak zurückzuführen. 80 Prozent der neuen Raucher sind jünger als 18 Jahre. Wir brauchen daher das Bekenntnis der EU gegen den Tabak - und hier wäre ein europäischer Nichtrauchertag das richtige Signal", erklärte Karin Scheele Donnerstag aus Anlass des heutigen Weltnichtrauchertags gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. Scheele wies auf den jüngsten Erfolg des Europäischen Parlament gegen den blauen Dunst hin: Mit der Verabschiedung der Tabak-Richtlinie am 15. Mai konnten Grenzwerte für Nikotin (1 mg), für Kohlenmonoxid (10 mg) und für Teer (10 mg) im Rauch festgeschrieben werden. "Mit dem Teergehalt steigt das Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken. Wir sind im Kampf gegen den Tabakkonsum ein gutes Stück vorwärts gekommen", schloss Scheele. **** (Schluss) se/mm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK