ORF-Journalistin gewinnt bei CNN-Wettbewerb

Katinka Nowotny siegt in der Kategorie "People and Places Report"

Wien (OTS) - Toller Erfolg für eine ORF-Journalistin: Katinka Nowotny (36) gewinnt beim vom Nachrichtensender CNN veranstalteten Wettbewerb "World Report Award" in der Kategorie "People and Places Report" den Hauptpreis für ihre Reportage über die Modedroge Ecstasy. Für die globale CNN-Sendung "World Report" gestalten Fernsehjournalisten von Partneranstalten - darunter der ORF -Beiträge aus den entsprechenden Ländern. "Erzählen Sie die Geschichte aus Ihrer Sichtweise" - das ist die Idee hinter "CNN World Report". Jedes Jahr werden die besten der internationalen Beiträge in Atlanta ausgezeichnet.
Katinka Nowotny schaffte gleich mit drei Beiträgen aus den Bereichen "News", "People and Places" und "Science and Technology" den Einzug ins Finale. Aus den 30 Finalisten wurden am Mittwoch, dem 30. Mai 2001, die zehn Sieger in den verschiedenen Kategorien gekürt. Im Siegerbeitrag "Youth Drug Testing" von Katinka Nowotny geht es um die Modedroge Ecstasy und ihre Verwendung auf so genannten Ravepartys. Katinka Nowotny ist studierte Wirtschaftswissenschafterin. Ihre journalistische Karriere begann bei Printmedien, später arbeitete sie unter anderem für ABC News. Seit zehn Jahren arbeitet sie als Redakteurin im Magazinbereich des ORF. Zuerst beim "Auslandsreport", später beim "Report" und "Report international". Seit fünf Jahren ist sie auch die Österreich-Korrespondentin von "CNN World Report".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Gertrud Aringer
(01) 87878 - DW 12098
http://programm.orf.at
http://kundendienst.orf.at

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK