Schicker eröffnet Integrationsfonds-Ausstellung in Landstraße

Künstlerinnen aus Ex- Jugoslawien präsentieren ihre Werke

Wien, (OTS) Die Außenstelle 3/11 des Wiener Integrationsfonds (WIF), die in den vergangenen Jahren immer wieder ZuwandererkünstlerInnen die Möglichkeit geboten hat, ihre Werke kostenlos auszustellen, wartet jetzt mit einer neuen Präsentation auf. Von 31. Mai bis 27. Juli 2001 sind in der Außenstelle 3/11 in der Haidingergasse 29/1 in Wien Landstraße die Bilder der aus Belgrad stammenden Künstlerin Andjela Medenica und der in Kroatien geborenen Malerin Marina Gundolf-Sarvan zu sehen. Eröffnet wird die Ausstellung am 31. Mai um 19 Uhr von Planungsstadtrat DI Rudolf Schicker. Zur Ausstellungseröffnung sind die VertreterInnen der Medien herzlich eingeladen.

Zu den KünstlerInnen

Andjela Medenica wurde 1963 in Belgrad geboren und studierte dort an der Akademie der bildenden Künste. 1985 erhielt sie den Preis der Universität der Kunst in Belgrad. Seit 1992 lebt die Künstlerin in Wien und ist hier als freischaffende Malerin tätig. Ihre Werke wurden bereits im Rahmen zahlreicher Ausstellung im In- und Ausland gezeigt.

Marina Gundolf-Sarvan stammt aus Zadar in Kroatien. Auch die 1964 geborene Künstlerin studierte Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Belgrad. Sie ist seit 1994 in Wien und hat ihre Bilder ebenfalls bei verschiedensten Ausstellungen präsentiert.

Die Öffnungszeiten der bis 27. Juli in der WIF-Außenstelle 3/11 laufenden Ausstellung: Mo., Di., Fr. 9-12 Uhr, Do. 13-18 Uhr. Tel.:
01/710 45 64. (Schluss) gph

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Integrationsfonds
Gabriele Philipp
Tel.: 4000/81 547
e-mail: g.philipp@wif.wien.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK