"profil": Westenthaler: "Erleichterung bei Paragraph 209"

FP-Klubobmann will Änderung des umstrittenen sogenannten "Homosexuellenparagraphen" noch im Herbst - hofft auf Kompromiss mit der ÖVP

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe berichtet, spricht sich FPÖ-Klubchef Peter Westenthaler für eine Änderung des - das Schutzalter für homosexuelle Männer betreffenden - Strafrechts-Paragraphen 209 aus. Westenthaler in "profil": "Wir diskutieren das derzeit, sodass im Herbst eine Änderung möglich ist. Ich werde aber niemandem vorschreiben, wie er abzustimmen hat." Westenthaler, der einer Abschaffung nach eigenen Angaben persönlich "sehr offen" gegenübersteht: "Ich hoffe, dass mit der ÖVP ein Kompromiss möglich ist. Es muss nicht gleich eine Abschaffung von Paragraph 209 sein, aber ein Schritt in Richtung Erleichterung sollte möglich sein."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502

"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS