ÖAMTC: Schwerer Verkehrsunfall nach Sekundenschlaf

"Christophorus 7" auf B 100 im Einsatz

Wien (ÖAMTC-Presse) - Übermüdung und Sekundenschlaf dürften nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale die Ursache eines schweren Verkehrsunfalls Montag Nachmittag in Kärnten gewesen sein.

Der 71jährige Josef G. war mit seinem PKW auf der Drautal Straße (B 100) Richtung Lienz unterwegs, als er plötzlich auf Höhe Mittewald a. d. Drau (Bez. Lienz) am Steuer einschlief. Dabei kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Zur raschen Bergung wurde der ÖAMTC-Notarzthubschrauber "Christophorus 7" angefordert. G. wurde vom ÖAMTC-Notarzt-Team schwerverletzt aus dem Wrack geborgen und ins Krankenhaus nach Lienz geflogen.

ÖAMTC-Informationszentrale / Bei

AVISO an die Redaktionen:
Bilder von der Unfallstelle sind auf Anfrage im JPG-Format beim ÖAMTC unter der Nummer (01) 711 99 - 1480 erhältlich.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC