ARBÖ: Totalsperre der A2 sorgt für erhebliche Probleme

Zur Zeit 7 km Stau

Wien (ARBÖ) - Der schwere Verkehrsunfall auf der Südautobahn
sorgt für massive Behinderungen.

Die A2, ist laut ARBÖ seit knapp einer Stunde in beiden Richtungen zur Gänze gesperrt. Die Folge sind kilometerlange
Staus. In Richtung Wien wird der Verkehr laut ARBÖ bei Wöllersdorf abgeleitet, in Richtung Graz bei Leobersdorf. Auf der Ausweichstrecke, der B17, Wr. Neustädterbstr., gibt es in beiden Richtungen Stau. Richtung Wien reicht der Stau laut ARBÖ bereits 7 km zurück. Tendenz weiter steigend. Auch vor den Ableitungen auf der Autobahn gibt es Stauungen. Es empfiehlt sich grossräumig auszuweichen.

Auch in Wien ist das Verkehrsaufkommen wie immer sehr stark.
Auf der A23, Südosttangente, steht der Verkehr in Richtung Südautobahn zwischen dem Knoten Kaisermühlen und Laaerbergtunnel immer wieder still. In der Gegenrichtung muss man zwischen dem Laaerbergtunnel und dem Knoten Prater mit Stau rechnen.

(Forts. mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haschberger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR