Neues "morgen"-Heft erschienen

Theaterfest, Donaufestival und Landesmuseum im Mittelpunkt

St.Pölten (NLK) - Zahlreiche aktuelle Schwerpunkte bietet das dieser Tage erschienene Heft 5 der Zeitschrift "morgen -Kulturberichte". Die jetzt beginnenden großen Festivals in Niederösterreich werden präsentiert: Conny Hannes Meyer stellt das Theaterfest Niederösterreich vor, Werner Schuster das unter neuer Leitung stehende NÖ Donaufestival. H.W. Eckhardt gibt einen Zwischenbericht über den Bau des NÖ Landesmuseums in St.Pölten aus Anlass der Gleichenfeier. Zum "Jahr der Sprachen 2001" schreibt Rudolf de Cillia, Thomas Trenkler geht Klaus Bachlers Erfolgsrezept am Wiener Burgtheater auf den Grund, des Nachfolgers von Claus Peymann. Zwei große Ausstellungen in den Stiften Seitenstetten und Göttweig beziehen sich auf den 200. Todestag von Martin Johann Schmidt, Autoren der Berichte darüber sind Michael Grünwald und Ilse Schütz. Weitere Beiträge befassen sich mit der Alfons Walde-Ausstellung in Tulln, mit der Ausstellung über Berthold Löffler im Badener Frauenbad und mit dem Holzbildhauer Johann Feilacher. Vorgestellt wird auch eine Ausstellung über Sanddünen und Löss, die niederösterreichische Landschaften prägen. Büchertipps, der Rundgang "unterwegs" und Veranstaltungshinweise runden das Heft inhaltlich ab.

"morgen - Kulturberichte" ist im Zeitschriftenhandel erhältlich und kann auch im Abonnement unter der Telefonnummer 02742/9005-13729 bzw. 12181 bestellt werden. Der Einzelpreis liegt bei 40 Schilling, das Jahres-Abo bei 300 Schilling.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12174Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK