ARBÖ: Verkehrssituation in Wien nach wie vor problematisch

Rund 15 Kilometer Stau in Richtung Süden auf der Tangente!

Wien (ARBÖ) - Zahlreiche Unfälle haben heute Vormittag die meistbefahrenste Straße Österreichs wieder einmal zum Erliegen gebracht.
Nach einem Verkehrsunfall beim Knoten Inzersdorf auf der A23, der Südosttangente, gab es einen ca. 15 kilometerlangen Stau bis auf die Praterbrücke zurückreichend.
Auf Grund der Unfälle kam es auf allen Zufahrten auf die Tangente zu längeren Stauungen.
So auf der A4, der Ostautobahn, dort behinderte ebenfalls ein
Unfall den Verkehr in Höhe der Auffahrt auf die Tangente. Nach Informationen des ARBÖ reichte hier der Stau bis zur Schrägseilbrücke zurück. Auch rund um den Verteilerkreis Favoriten gab es kaum ein weiterkommen.

Die Lage Richtung Norden hat sich weitgehend entspannt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.atARBÖ-Informationsdienst/Florian Heine

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR