Ausstellung "Tote Fische weinen nicht"

Wien (OTS) - Ausstellung "Tote Fische weinen nicht"
von CECILY MAYBACH
im WIFI WIEN
1180 Wien, Währinger Gürtel 97

AUSSTELLUNGSDAUER
bis 31. Mai 2001

Der Erlös des Ölbildes der kÜnstlerin mit dem Titel "Tote Fische weinen nicht" kommt der Aktion "Regenwald der Österreicher" unter der Schirmherrschaft von Prof. Michael Schnitzler zu gute.

CECILY MAYBACH

Ihre Bilder

Die Künstlerin symbolisiert in Ihren Bildern das Gute und das Böse - die Macht und die Gewalt. Das menschliche Auge und die Darstellung von Totenschädeln symbolisieren Leben gleich Sterben, sind nicht nur eine Warnung an eine umweltzerstörende Gesellschaft, sondern sollen den Betrachter auch zum Nachdenken anregen. Wenn wir nicht lernen, das Licht des Lebens wieder einzufangen, so wird diese Welt, in der wir leben, bald dem Tode geweiht sein.

Ihr Lebenslauf

Cecily Maybach wurde in Düsseldorf geboren. Der Vater war anerkannter Kunstmaler und Restaurator in Düsseldorf und die Mutter Opernsängerin.

Die Künstlerin begann ihre Karriere als Schauspielerin und Sängerin in Berlin, Hamburg, Hannover, Lübeck, München und Wien und wirkte in zahlreichen Fernseh- und Spielfilmen mit. Schon seit frühester Jugend auch zeichnerisch begabt, begann Cecily Maybach vor 4 Jahren mit der Malerei und besuchte 4 Semester die künstlerische VHS in Wien.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

F*PR Frühbauer Public Relations
Dr. Herta Frühbauer
Mag. Peter Irsigler
Tel. +43 1 505 40 02
e-mail: fruehbauer.pr@inmedias.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS