Dienstag Pressepräsentation im Jüdischen Museum Wien

Wien, (OTS) Von 23. Mai bis 23. September zeigt das Jüdische Museum Wien eine umfassende kulturgeschichtliche Ausstellung, die sich mit den unterschiedlichen Formen jüdischen Kultur- und Geisteslebens in der Diaspora auseinandersetzt. Die Schau mit dem Titel "Reise an kein Ende der Welt. Judaica aus der Gross Family Collection, Tel Aviv" versammelt Judaica-Objekte aus Gemeinden aus (beinahe) der ganzen jüdischen Welt unterschiedlichster Entstehungszeit und setzt diese durch Gegenwartsfotografien von den Herkunftsorten in ihren jeweiligen lokalen Kontext.

Wir werden Ihnen die Ausstellung bereits am Dienstag, 22. Mai, um 10.30 Uhr im Rahmen einer Pressepräsentation mit Direktor Karl Albrecht-Weinberger, der Chefkuratorin Felicitas Heimann-Jelinek und dem Judaica-Sammler William L. Gross sowie dem Ausstellungsgestalter Martin Kohlbauer vorstellen. Die Eröffnung findet am selben Abend um 19 Uhr statt.

o Bitte merken Sie vor:

Pressepräsentation der Ausstellung "Reise an kein Ende der Welt. Judaica aus der Gross Family Collection, Tel Aviv"
Zeit: Dienstag, 22. Mai, 10.30 Uhr
Ort: Jüdisches Museum, 1., Dorotheergasse 11

(Schluss) sta/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Jüdisches Museum
Alfred Stalzer
Tel.: 505 31 00
e-mail: stalzer.office@netway.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK