Ors0293: Charmant, witzig und cool - das neue Männermagazin MAXIM

Hamburg (ors) - - Querverweis: O-Töne werden über ors versandt und sind abrufbar unter: http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=ors

Ein Raunen geht hierzulande durch den Blätterwald. MAXIM, das erfolgreichste Männermagazin der Welt, geht diese Woche auch endlich in Deutschland an den Start. Und da hat man Nägel mit Köpfen gemacht:
charmant, witzig und cool, so präsentiert sich der neue Männertraum. MAXIM das sind: präzise recherchierte Themen, ein bisschen Lebenshilfe und schöne Frauen, geschmackvoll erotisch fotografiert. Und da Mann nicht gleich Mann ist, hat Peter Lewandowski, Chefredakteur von MAXIM, für das Männermagazin schon eine bestimmte Zielgruppe im Auge.

O-Ton (ors02931) Lewandowski 25sec

MAXIM ist für Männer gemacht, die man bisher in noch keine Schublade stecken konnte. Die eine so genannte Lebensintelligenz besitzen, die IQ und HQ haben, also Köpfchen und Humor. Die sich dem Leben auf eine ganz bewusste Art stellen, es als Abenteuer begreifen - und die sind sowas, im besten Sinne, wie moderne Überlebenskünstler.

Und wer muss heute nicht so eine Art moderner Überlebenskünstler sein. Höchste Zeit also, dass endlich jemand ein Magazin für Männer kreiert, das statt mit nackter Haut und Platitüden, mit praller Unterhaltung aufwartet. Und davon bietet das neue Magazin jede Menge.

O-Ton (ors02932) Lewandowski 18sec

MAXIM ist für den Mann mit Lebensintelligenz ein bunter Strauß an Themen. Also, da ist viel Humor drin, da sind aber auch ernsthafte Reportagen drin und da ist ein Service-Teil drin, der in unseren Augen unterhaltsam und leicht zu konsumieren ist.

Anastacia als Cover-Girl, der MAXIM-Test und ein cleverer London-Stadtführer - das und mehr findet der neue Mann auf 198 Seiten. Dazu die 33 1/3 Dinge, die jeder Mann wissen muss. Und da hat die MAXIM-Redaktion Erstaunliches zu Tage gefördert.

O-Ton (ors02933) Lewandowski 26sec

Was sicherlich keiner weiß ist eine Untersuchung der Harvard Medical School, wonach man tatsächlich mit Cola light verhüten kann. Wie das im Einzelnen geht, kann man im Heft nachlesen. Und der 33 1/3 Tipp, das sind die letzten Worte des Titanic-Kapitäns Edward J. Smith - der wäre heute sicherlich ein MAXIM-Leser, weil der Spruch ziemlich cool ist. Seine letzten Worte waren "Steward ich weiß, ich hatte um Eis gebeten, aber das ist doch wohl nicht Ihr Ernst".

Ob Anekdoten über Eisberge, knallharte Reportagen oder kleine Seitenhiebe auf das Alltagsleben der Männer: MAXIM ist hautnah dabei. Oder ums anders zu sagen: Der beste Freund des Mannes heißt MAXIM. Ab sofort im Handel.

***************
ACHTUNG REDAKTIONEN:
Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (ors0293.mp2, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: Maxim
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

Für weitere Informationen steht Ihnen Tobias Fröhlich zur Verfügung.
Telefon: (0 40) 3 47-2 70 38
E-Mail: tfroehlich@asv.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/ORS