Weiterer Ölfund für OMV in Libyen

Wien (OTS) - OMV, der mittel- und osteuropäische Öl- und Erdgaskonzern, gibt heute einen signifikanten Ölfund seiner Tocherfirma OMV Oil Exploration GmbH und deren Joint Venture Partner in Libyen bekannt.

Auch mit der dritten Bohrung A-2, die in Block NC-186 abgeteuft wurde, konnte ein bedeutender Ölfund im Hawaz Sandstein erzielt werden. Die während eines Tests erzielten Ölförderraten mit einer

1-Zoll-Düse betrugen bis zu 2.670 Fass hochqualitativen Öls (41 Grad API) pro Tag. Die Bohrung A-2 wurde als Erweiterungsbohrung 4,4 km westlich der Bohrung A-1 in der sogenannten Hawaz Formation durchgeführt und bestätigt weitere kommerziell förderbare Ölreserven.

Der Betriebsführer für die Explorationsblöcke NC-186, NC-187 und NC-190 im Murzuk Becken ist die spanische Ölgesellschaft Repsol-YPF innerhalb eines Konsortiums mit drei weiteren europäischen Partnern, d. h. mit OMV (Österreich), TotalFinaELF (Frankreich) und Saga Petroleum Mabruk (Norwegen).

Die Explorationsaktivitäten in diesen Blöcken begannen im Mai 1998 nach der Ratifizierung des mit der National Oil Corporation of Libya (NOC) unterzeichneten Explorations- und Produktionsteilungsvertrags für die Blöcke NC-186 und NC-187 durch die libysche Regierung. Die nachfolgenden Verhandlungen über Block NC-190 konnten im Sommer 2000 erfolgreich abgeschlossen werden.

Die Ölproduktion im Murzuk Becken begann im Dezember 1996 mit der Inbetriebnahme des im internationalen Vergleich sehr großen El Shararah Feldes im Nachbarblock NC-115. Dieses Feld, das von Repsol Oil Operations im Auftrag der NOC als "First Party" und den Partnern Repsol- YPF, OMV und TotalFinaElf ("Second Party") geführt wird, fördert derzeit pro Tag 160.000 Fass schwefelarmes und qualitativ sehr hochwertiges Rohöl (44 Grad API).

Die Bohrungen A-1 und A-2 in Block NC-186 liegen nur 20 km nördlich des El Shararah Felds, wo noch genügend freie Anlagenkapazitäten für die Aufbereitung von zusätzlicher Produktion und für den Export bestehen.

Der Erfolg dieser Bohrung bestätigt einmal mehr die Strategie von OMV, die Explorationstätigkeit im Murzuk Becken voranzutreiben und die bisher gemachten Erfahrungen und das dabei gewonnene Knowhow in diesem Kerngebiet bestmöglich einzusetzen. Weiters wird es dazu beitragen, das gesteckte Reservenziel von 400 Mio boe bis Ende 2002 zu erreichen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Investoren/Analysten: Brigitte H. Juen
Tel. 0043 1 40440 1622;
e-mail: investor.relations@omv.com
Internet home page: http://www.omv.comGolin/Harris Ludgate
Claudine Cartwright
London Tel: +44 20 7324 8506;
e-mail: ccartwright@golinharris.comPeter Zambelli, New York
Tel: +1 (212) 697 3720;
e-mail: pzambelli@golinharris.comOMV
Presse: Bettina Gneisz
Tel. 0043 1 40440 1660;
e-mail: bettina.gneisz@omv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV/OTS