Prets: Jugendlichen klar machen, dass Alkoholkonsum kein Zeichen von Stärke ist

Eine starke Persönlichkeit kann "Nein" sagen

Wien (SK) "Wir müssen uns schon im Präventivbereich darauf konzentrieren, den Jugendlichen klar zu machen, dass Alkoholkonsum kein Zeichen von Stärke ist. Selbstsicherheit und eine ausgebildete Persönlichkeit sind die stärksten Waffen im Kampf gegen Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen", erklärte Christa Prets, SPÖ-Abgeordnete im Europäischen Parlament, Donnerstag anlässlich der Abstimmung über die Empfehlung des Rates über den Alkoholkonsum von Kindern und Jugendlichen. "Aufklärung muss auf allen Ebenen passieren: bei den Eltern, in den Schulen, in Jugendorganisationen und in den Betrieben. Damit den Jugendlichen klar wird, dass eine starke Persönlichkeit 'Nein' sagen kann'", so Prets. ****

Österreich liege im internationalen Vergleich des Pro-Kopf-Alkoholkonsums auf neunter Stelle, während im Burgenland innerhalb Österreichs am meisten getrunken wird, warnte Prets.

"Jugendliche waren immer schon anfällig für Alkoholmissbrauch, aber heute ist das Trinkverhalten zusätzlich ein anderes. Es werden schärfere Getränke konsumiert - und häufig Aufputschmittel mit Alkohol gemischt. Das ist eine gefährliche Mischung", so die SPÖ-Abgeordnete.

"Zumindest ein nicht-alkoholisches Getränk müsste in allen Lokalen Europas billiger sein als die alkoholischen. In Österreich ist das verpflichtend - während es in anderen EU-Staaten ganz anders aussieht", schloss Prets. (Schluss) ../mp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK