Franz Fischler und David Byrne diskutieren online über die Zukunft der Agrar- und Lebensmittelpolitik in der EU

Wien (OTS) - Am Mittwoch, den 6. Juni 2001, von 18.00 bis 20.00
Uhr (MEZ), diskutieren David Byrne, EU-Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz, und Franz Fischler, EU-Kommissar für Landwirtschaft, ländliche Entwicklung und Fischerei, live im Internet mit allen interessierten Bürgern über die Zukunft der Landwirtschaft, der Lebensmittelerzeugung und der -sicherheit in der EU.****

Die politisch Verantwortlichen in der EU und in den Mitgliedstaaten müssen sich heute verstärkt mit den Sorgen und Ängsten der Verbraucher in Sachen Lebensmittelqualität und Lebensmittelerzeugung auseinandersetzen. Die Gemeinsame Agrarpolitik an sich und die Verfahren, die wir bei der Lebensmittelerzeugung einsetzen, werden in Frage gestellt. Weitere Ursachen hierfür sind die Globalisierung der Märkte und der Preisdruck.

Die Herausforderung besteht nun darin, der Nachfrage der Verbraucher nach hochwertigen Lebensmitteln durch eine wirtschaftlich lebensfähige, nachhaltige und sichere Lebensmittelerzeugung gerecht zu werden. Bei der Suche nach Lösungen ist in der Lebensmittelerzeugung und -politik hinsichtlich Qualität, Sicherheit und Kosten ein grundlegendes Umdenken, sowohl bei den Verbrauchern als auch bei den Erzeugern erforderlich. Vorher sind wichtige Themen zu erörtern: das Verhalten von Verbrauchern und Erzeugern in Bezug auf Preise und Qualität, die wachsende Bedeutung ethischer Werte wie Umweltschutz, Tierschutz, Tiergesundheit und soziale Verantwortung.

Die Kommissare Byrne und Fischler haben zu einer öffentlichen Diskussion über alle diese Fragen aufgerufen und wollen mit den Bürgern und Bürgerinnen diskutieren, wie die Agrar- und die Lebensmittelpolitik sowie die Lebensmittelerzeugung den Erwartungen der Verbraucher künftig besser gerecht werden können, und was dies kosten wird.

Die Diskussion wird in den elf Amtssprachen der Europäischen Union geführt. Fragen bzw. Anregungen können bereits auch im voraus in jeder dieser Sprachen gesendet werden an:
Chat-Fischler-Byrne@cec.eu.int . Die schriftlich eingesandten Fragen, die möglichst kurz gehalten sein sollen (höchstens 256 Anschläge), werden während der Online-Debatte beantwortet.

Nähere Informationen über die Online-Debatte sowie über die technischen Voraussetzungen für eine Teilnahme finden sich unter der Internet-Adresse
http://europa.eu.int/comm/chat/fischler-byrne/index_de.htm .

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Vertretung der Europäischen Kommission
Dagmar Weingärtner
Tel.: 01/516 18-322

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEG/OTS