ÖH: Engere Zusammenarbeit mit Fachhochschulvertretung

Wien (OTS) - Um die Zusammenarbeit zwischen der ÖH und der Fachhochschul- Studierendenvertretung zu intensivieren und effizienter zu gestalten, können die Fachhochschulvertreter ab sofort die räumlichen und infrastrukturellen Möglichkeiten der ÖH-Bundesvertretung mitbenutzen. "Dadurch soll der Informationsaustausch vereinfacht und die Zusammenarbeit enger werden", erklärt ÖH-Vorsitzender Martin Faißt. Die engere Zusammenarbeit soll die Studierendenvertretung insgesamt stärken. "Gemeinsam können wir stärker für die Interessen der Studierenden eintreten", so Faißt. "Der Kontakt zu den Fachhochschulen hat auch in den letzten Jahren intensiv statt gefunden. Durch die räumliche Zusammenlegung möchten wir die Zusammenarbeit ausbauen und Kontinuität in die gemeinsame Arbeit bringen."
Dieser Schritt ist kein Vorgriff auf die mögliche Eingliederung der Fachhochschulstudierenden in die ÖH , sondern soll lediglich dazu beitragen, die gemeinsamen Möglichkeiten besser zu nutzen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin Cornelia Blum
Tel.: 0676/6699103
cornelia.blum@oeh.ac.at

Österreichische Hochschülerschaft (ÖH)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO/NHO