Antoni: ÖVP-Argumentation unseriös!

SPÖ will Integration in allen Schulformen!

Wien (SK) Als unseriös bezeichnete heute SPÖ-Bildungssprecher Dieter Antoni die Argumentation seines Pendants in der ÖVP. Dass das Rohrstaberl nicht im Gesetz stehe, als Argument zu verwenden, diesen scheindemokratischen Vorschlag von Bundesministerin Gehrer schönzureden, ist mehr als durchsichtig. Ein "Rohrstaberl-Erlass" bleibt die vorgeschlagene Verhaltensvereinbarung trotzdem, betonte Antoni. Die SPÖ tritt seit langem für eine Schulpartnerschaft ein, durch die die SchülerInnen viel stärker auch in die Unterrichtsplanung eingebunden werden. Laufende Versuche beweisen, dass dieses Miteinander funktioniert. Wogegen sich die sozialdemokratische Parlamentsfraktion jedoch ausspricht sind Vorschläge, die nicht zu mehr Demokratie, sondern zu mehr Druckmittel gegen unbeliebte SchülerInnen führen, erklärte Antoni. ****

Völlig unverständlich ist es für Antoni auch, dass die Ausweitung der Integrationsklassen nur auf den Polytechnischen Lehrgang beschränkt werden soll. Die SPÖ tritt für eine Ausweitung auch in die Berufsbildende Mittleren Schulen, Berufsschulen und AHS ab der neunten Schulstufe ein, betonte Antoni. Abschließend verwies Antoni auf den Umstand hin, dass bei verhaltensauffälligen SchülerInnen zur Konfliktlösung ExpertInnen von außen herangezogen werden sollten. (Schluss) ps/mp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK