Feld- und Industriebahnmuseum in Freiland:

Am Sonntag wieder Öffnungstag mit Dampf

St.Pölten (NLK) - Am Sonntag, 20. Mai, hat das Feld- und Industriebahnmuseum in Freiland (südlich von Lilienfeld, nordöstlich von Türnitz, gegenüber dem ÖBB-Bahnhof Freiland) wieder einen Öffnungstag mit Dampfbetrieb. Die über 100 Jahre alte Feldbahn-Lokomotive O & K 366 steht auf der Vorführstrecke unter Dampf. Außerdem werden zwischen 10 und 16 Uhr auch verschiedene Diesellokomotiven mit typischen Feldbahnzügen zu sehen sein. Eine Sonderschau ist dem Thema "Haus- und Rollbahnen" gewidmet:
Originalfahrzeuge, Fotos und Pläne können an diesem Tag besichtigt werden. Weitere Betriebstage des Feld- und Industriebahnmuseums mit Dampf- und Diesellokomotiven sind am 26. August und am 30. September.

Das Museum über die Feld- und Industriebahnen selbst ist bis zum 14. Oktober jeden Sonntag von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Die Schau bietet einen repräsentativen Überblick über die Entwicklung der Feld-und Industriebahn für den Schmalspur-Verkehr als Transportmittel im Bergbau, im Gewerbe, im Bauwesen und in der Land- und Forstwirtschaft. Das Museum bemüht sich, diesen speziellen Zweig der Eisenbahn der Nachwelt zu erhalten und nach Möglichkeit auch im Betrieb vorzuführen. Die Sammlung besteht aus 51 - zum Teil betriebsfähigen - Lokomotiven und 183 verschiedenen Wagen, die meist eine Spurweite von 600 Millimetern haben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK