Eröffnung Eisenstadt 17. - 19. Mai 2001 - BILD (web)

XXXLutz jetzt auch in Eisenstadt! Ehrenhöfler wird 32. XXXLutz, letzte Landeshauptstadt "erobert".

Wels (OTS) - In Eisenstadt hat die LUTZ GmbH. mit Hauptsitz in Wels/OÖ sein österreichisches "Einrichtungsnetz" um einen weiteren wichtigen Standort erweitert. "Eisenstadt war die letzte Landeshauptstadt, die uns noch gefehlt hat. Das Burgenland, wo wir seit 1990 in Unterwart vertreten sind, ist ein Wachstumsmarkt, der seine Bedeutung im Zuge der geplanten Ostöffnung noch deutlich ausbauen wird" freut sich Dr. Hans Jörg Schelling, geschäftsführender Gesellschafter.

Nach einem Totalumbau auf das erfolgreiche XXXLutz Konzept wir das ehemalige Ehrenhöfler Haus in Eisenstadt nach nur 2 Monaten in neuem Glanz erstrahlen.

Mit einer Gesamtinvestition von mehr als 20 Millionen Schilling wurden das gesamte Erdgeschoß zu kompetenten Fachmärkten für Vorhang, Heimtextilien, Haushalts-Boutique, Lampen, Teppiche und Tapeten umgestaltet. Ebenfalls zur Gänze neu ist der Mitnahmemarkt carryhome.at "Die neue eingebaute Erlebniskinderecke rundet das neue XXXL-Angebot ab und trägt neben dem bereits bestens bewährten und bekannten Restaurant wesentlich zum Komfort für unsere Kunden bei" so Dr. Schelling.

Gemeinsam mit dem bestehenden Lutz-Standort in Unterwart und der baldigen Eröffnung der bereits im Umbau befindlichen ehemaligen Ehrenhöfler Filiale in Oberwart (wird ein Möma Superdiskonter), ist das Expansionsprogramm für das Burgenland vorerst abgeschlossen. "Die Übernahme von hervorragend ausgebildeten Mitarbeitern und den 10.000enden zufriedenen Stammkunden von Ehrenhöfler Hans erleichtert uns den Einstieg in den Markt enorm. Wir sind überzeugt, unsere Marktpräsenz nicht nur wesentlich ausbauen zu können, sondern in Eisenstadt auch klarer Marktführer zu werden" zeigt sich Dr. Hans Jörg Schelling optimistisch

Das erfolgreiche XXXLutz Vertriebstypenkonzept konnte nun auch in Eisenstadt realisiert werden:

  • Das Full Service Möbelhaus
  • Der Fachmarkt "Rund ums Wohnen" (Vorhänge, Heimtextilien, Teppiche, Lampen, Tapeten, Wohnboutique, etc. )
  • Der Mitnahmemarkt "carryhome.at", der nicht nur stationär besteht, sondern auch im Internet erfolgreich tätig ist.

"Damit sind wir in der Lage, für jeden Geschmack und für jede Zielgruppe ein ansprechendes Warenangebot zu den bekannt aggressiven Lutz Preisen zu bieten. Dieses Haus wird unsere Position im Burgenland deutlich ausbauen helfen und neue Maßstäbe in Bezug auf Auswahl, Qualität und vor allem Kundenservice zu setzen" ist Dr. Schelling überzeugt.

Zusätzlich bringt die Anbindung an den weltweiten Lutz-Einkauf, die perfekten Informationen der Lutz EDV und das umfassende Ausbildungssystem für Lutz Mitarbeiter neue und bessere Vorteile für den Kunden in der Landeshauptstadt Eisenstadt. "Die enormen Preisvorteile werden wir voll an den Kunden weitergeben, die vielen Vorteile des Lutz-Preisepasses stehen nun auch allen Ehrenhöfler Kunden zur Verfügung" freut sich Herr Prislan, Geschäftsführer des XXXLutz Hauses in Eisenstadt.

Der Einrichtungsmarkt

Das Markvolumen in Österreich beträgt rund 50 Mrd. Schilling und teilt sich auf insgesamt ca. 2.400 Anbieter auf. Die großen 2 Anbieter (Leiner/Kika, Lutz, ) haben einen Marktanteil von etwas über 55 %, der Konzentrationsprozess schreitet weiter voran.

Bisher war der Einrichtungsmarkt stets eine Wachstumsbranche, wobei sich das Wachstum in den letzten 2 Jahren verlangsamt hat. Damit muss sich auch der Einrichtungshandel auf verschärften Wettbewerb und noch intensivere Marktbearbeitung einstellen.

Die Verbesserung der Kundenbindung, wie dies Lutz als einzigem österreichischen Anbieter mit z.B. der 1000 Tage Garantie und dem "Preisepaß" gelungen ist, gepaart mit neuen, aktuellen Angeboten und Sortimenten, wie etwa der neuen Lutz-Wohnboutique, werden wichtige Voraussetzungen für den Markterfolg der Zukunft sein, ist man bei Lutz überzeugt. "Der Markt wird härter, die Zahl der Anbieter und die Flächen sind zu groß. Lutz setzt daher auf neue Strategien wie die Vertriebstypenvielfalt sowie neue Kundenleistungen und ist damit für den bevorstehenden schärferen Wettbewerb bestens gerüstet" so die Lutz Geschäftsleitung.

Das Unternehmen

Die Lutz GmbH. wurde 1945 im oberösterreichischen Haag am Hausruck gegründet und ist ein rein österreichischer Familienbetrieb. Derzeit betreibt Lutz 32 Einrichtungshäuser in ganz Österreich, sowie 29 Möbelix Diskont-Märkte. Insgesamt betreibt die Lutz-Gruppe 95 Geschäfte. In Deutschland besitzt Lutz 6 Einrichtungshäuser und 4 SB Möbelmärkte.

Gesamtumsatz 2001: 16,1 Mrd. ÖS
Mitarbeiter: ca. 7.000
Verkaufsfläche: ca. 400.000 m2

Geplante Investitionen
* Lutz: Tulln, Zwettl, Bruck
* Möbelix: Innsbruck, Föhnsdorf, Going, Kapfenberg
* Möma: Innsbruck, Oberwart
* Neubert: Schweinfurt, Friedrichshafen

Die Lutz-Marken-Welt umfaßt die Marken XXXLutz, Gröbl, Neubert, Möma Deutschland und Engelhardt im Bereich der Full-Service Möbelhäuser. Den Diskontbereich deckt Lutz mit den Marken Möbelix, Möma Österreich und Bono (D) ab, die Mitnahmeschiene wird unter den Marken carryhome.at, creativ und life (D) betrieben.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

LUTZ GmbH.
Dr. Hans Jörg Schelling (47)
Geschäftsführer
Tel.: 0664/6252-218

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS