ORF-Landesstudio Niederösterreich LAND UND LEUTE 10/2001

St. Pölten (OTS) - ORF-Landesstudio Niederösterreich
LAND UND LEUTE 10/2001
Sendedatum: Samstag, 19. Mai 2001 16.25 Uhr
Wiederholungen: Sonntag, 20. Mai 2001 01.45 Uhr

Im Gespräch - mit DDr. Alois Leidwein, Geschäftsführer der Jungbauernschaft

Thema: Image und Zukunftschancen der Jungbauern

Österreichs Jungbauern gehen neue Wege, um auf sich und ihre Anliegen aufmerksam zu machen; war es im vergangenen Jahr vor allem ein Kalender, auf dem hübsche Mädchen in ländlicher Umgebung viel Haut zeigten, so ist es heuer ein Internet-Projekt namens cow-camp bzw. pig-brother, mit dem für Aufsehen gesorgt wird. DDr. Alois Leidwein, Geschäftsführer der Österreichischen Jungbauernschaft, erläutert die Hintergründe und Ziele derartiger Aktionen, spricht über die Anliegen der Jungbauern und wie sie selbst die Zukunftschancen für ihren Berufsstand sehen. Außerdem stellt "Land und Leute" jenen Bauernhof vor, auf dem die Rinder leben, die man mittlerweile per Internet aus aller Welt beobachten kann.

Vorarlberg-Beef

Ein Bericht von Franz-Michael Hinteregger aus Vorarlberg

Hinter jeder Krise verbirgt sich auch eine Chance. Das erfuhren in den vergangenen Monaten 26 Vorarlberger Bauern, die sich auf die Produktion von Marken-Rindfleisch spezialisiert haben. Während andere infolge der BSE-Krise massive Umsatzeinbrüche hinnehmen mussten, konnten die Vorarlberger Beef-Bauern die vermehrten Nachfragen nach ihrem Steak-Fleisch nicht mehr befriedigen. Hinter dem Markennamen Vorarlberg-Beef steckt ein junges, und deshalb besonders zartes Rindfleisch. "Beefsmoker" für Party-Events, gehobene Gastronomie, aber auch Bedienungstheken im Supermarkt sind die erfolgreichen Absatzkanäle für die Bauern in einem schon längst übersättigten Markt. Die Vorarlberg-Beef Bauern könnten weit mehr verkaufen als sie erzeugen, doch natürliches Wachstum hat eben auch seine natürlichen Grenzen, und nicht zuletzt deshalb gibt es Vorarlberg-Beef eben nur in Vorarlberg.

Pferdeführerschein

Ein Bericht von Anja Degen aus Kärnten

Das Pferd im Freizeitbereich gewinnt zunehmend an Interesse. Dem gegenüber ist das Pferd in der Landwirtschaft eher die Ausnahme. Es wurde durch die Mechanisierung vom Bauernhof verdrängt. Die Zeichen der Zeit rechtzeitig zu erkennen und das Pferd wieder auf dem Bauernhof einzuführen ist das Bestreben der Landwirtschaftsschule Stiegerhof in Kärnten. Die Jungbauern können hier den Umgang mit Pferden lernen. Nach Abschluss des Kurses gibt es dann den Pferdeführerschein mit dem bronzenen Fahrabzeichen.

Imkern für eine gute Ernte

Ein Bericht von Herbert Schaden aus der Steiermark

Hochsaison für die "Apis Mellifera", die sprichwörtlich bienenfleißige Nektarsammlerin. Abermillionen Honigbienen schwärmen von ihren Behausungen aus, auf der Suche nach der hochwertigen Essenz für den begehrten Honig. So nebenbei vollbringen die umtriebigen Tiere auf ihrer Sammeltour eine eminent wichtige Aufgabe: sie befruchten flächendeckend die pflanzliche Welt. Die rund 25.000 heimischen Imkerinnen und Imker sorgen derzeit mit ihren Beständen noch weitgehend für ausreichende Bestäubungsaktivitäten. Ältere Bienenhalter geben aber oftmals auf, finden keine Nachfolger und könnten dadurch Probleme in der Obstbauwirtschaft verursachen. Mit Bildungs- und Schulungsmaßnahmen machen die Imkerverbände auf die volkswirtschaftlich bedeutsamen Auswirkungen der Bienenhaltung aufmerksam und wollen so dem Rückgang der heimischen Imker entgegenwirken.

Die Sendung wird präsentiert von Birgit Perl

Aufgezeichnet wurde die Moderation am Bauernhof der Familie Lechner in Viehdorf in Niederösterreich. Das ist jener Bauernhof, auf dem die Rinder leben, die über das Internet unter der Adresse www.cow-camp.at zu sehen sind.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Landesstudio Niederösterreich
Redaktion "Land und Leute"
Christian Hillinger
3109 St. Pölten, Radioplatz 1
Tel.: 02742/2210-23236
Fax: 02742/2210-23863
e-mail: christian.hillinger@orf.at
Internet: http://tv.orf.at/land

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA/OTS