MOLTERER: SECHS-LITER-AUTO IST IN WENIGEN JAHREN MINDESTSTANDARD

Klimaschädigende Emissionen aus dem Verkehr müssen eingedämmt werden

Wien (OTS) - Der Verbrauch und damit die CO2-Emissionen von Pkw werden in den kommenden Jahren kontinuierlich abgesenkt. Das Ziel für 2008 bzw. 2009, zu dem sich die Kfz-Hersteller gegenüber der EU verpflichtet haben, liegt bei durchschnittlich 140 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer. "Das entspricht etwa einem Sechs-Liter-Auto. Damit werden die aus dem Verkehr stammenden Emissionen von Treibhausgasen deutlich reduziert", betonte Umwelt- und Landwirtschaftsminister Mag. Wilhelm Molterer gestern, Montag, bei der Präsentation eines pflanzenölbetriebenen Motors Wien. Der von HTL-Schülern im Rahmen eines Forschungsprojekts umgerüstete Geländewagen kann sowohl mit Mineralöldiesel als auch mit Biodiesel, reinem Pflanzenöl und Altspeiseöl betrieben werden.

Der Sechs-Liter-Standard bei Neuwagen - der mit den Pkw-Herstellern aus Europa, Japan und Korea bereits vereinbart ist - sei aber nur einer von mehreren notwendigen Schritten, betonte Molterer. Spätestens bis 2012 sollte in der EU das CO2-Emissionsziel von durchschnittlich 120 Gramm/km erreicht sein. "Das würde bedeuten, dass jedes neu auf den Markt kommende Auto durchschnittlich nur noch fünf Liter Treibstoff verbraucht", erklärte Molterer. In der EU betrugen 1999 die CO2-Emissionen eines durchschnittlichen Neuwagens 175,9 g/km. 1995 waren es noch 186,4 Gramm.

Seit wenigen Tagen ist in Österreich das Pkw-Verbraucherinformationsgesetz in Kraft. Es sieht die verpflichtende Information der Autokäufer über Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen aller neuen Pkw-Modelle vor. Dadurch sollen die Konsumenten besser als bisher die Umweltrelevanz der einzelnen Automodelle beurteilen und beim Kauf ins Kalkül ziehen können. Die Verbraucherinformation besteht aus vier Elementen: Neue Autos, die an einem Verkaufsort ausgestellt werden, müssen mit einem Hinweis über Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen versehen sein. Ein Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, der auch eine Übersicht über die zehn sparsamsten neuen Pkw-Modelle bietet, wird ab Ende Juni am Verkaufsort kostenlos erhältlich sein. Dort muss sich auch ein Aushang oder eine Schautafel befinden, die für jede ausgestellte Marke mit einer nach Modellen aufgeschlüsselten Liste den offiziellen Kraftstoffverbrauch und die offiziellen CO2-Emissionen angibt. Außerdem müssen in jedem schriftlichen Werbematerial für neue Pkw der Kraftstoffverbrauch und die spezifischen CO2-Emissionen angegeben sein.

Die CO2-Emissionen aus dem Verkehr sind seit der zweiten Hälfte der achtziger Jahre deutlich angestiegen. Zwischen 1990 und bis 1999 war ein Anstieg um 30 Prozent von 13,6 Millionen Tonnen auf 17,6 Millionen Tonnen zu verzeichnen.

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: (01) 71100 - 6703BM für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und
Wasserwirtschaft

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA/MLA