Landesregierung genehmigt sechs Regionalisierungsprojekte

Insgesamt rund 20 Millionen Schilling Förderung bewilligt

St.Pölten (NLK) - Bei ihrer heutigen Sitzung hat die Landesregierung auf Antrag von Landesrat Ernest Gabmann auch sechs neue Regionalisierungsprojekte genehmigt und dafür insgesamt 19,63 Millionen Schilling Regionalförderungsmittel bewilligt. Diese rund 20 Millionen Schilling verteilen sich im Konkreten auf folgende Vorhaben:

1,8 Millionen Schilling Zuschuss für ein Startpaket zum Aufbau von Marketinggrundlagen für das EURO FIT-Projekt NÖ Weinstraße,

1,68 Millionen Schilling Zuschuss für die Beschilderung der NÖ Weinstraße in den Gebieten Kamptal (340.000 Schilling), Südliches Weinviertel (971.000 Schilling) und Römerweinstraße Carnuntum (368.000 Schilling),

1,4 Millionen Schilling Zuschuss für das EURO FIT-Projekt der baulichen Adaptierung von Schloss Rosenau,

9,333 Millionen Schilling Zuschuss für das EURO FIT-Projekt einer kulturtouristischen Attraktivierung des Archäologieparks Carnuntum,

1,2 Millionen Schilling Zuschuss für das EURO FIT-Projekt eines Hundertwasser Zentrums in Schrems sowie

4.211.571,50 Schilling Zuschuss aus Regionalförderungsmitteln für Regionalberatung und Netzwerkbildung im Umsetzungszeitraum Jänner bis Dezember 2000, Teil dieses Beschlusses sind auch weitere 2.085.383,50 Schilling EU-Fördermittel aus dem EFRE-Fonds/Ziel 2-Programm.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12180Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK