Schallaburg - Krems - St.Pölten, das Museumsdreieck

Neue Prospekte zu neuen Einrichtungen samt Programm

St.Pölten (NLK) - Das derzeit in Bau befindliche Karikaturmuseum Krems wird am 29. September eröffnet, ein Jahr später ist es mit dem NÖ Landesmuseum in St.Pölten soweit. Die beiden Museen sind Grundsäulen des neu entstandenen Museumsdreiecks zwischen Schloss Schallaburg, der Kulturmeile Krems und dem Kulturbezirk St.Pölten. Neue Prospekte weisen bereits jetzt auf die entstandene Konstellation hin und werben mit einem attraktiven Ausstellungsprogramm: Der Hauptprospekt "Museumsdreieck Niederösterreich" enthält nach einer Übersicht über die Kultureinrichtungen (Karikaturmuseum Krems, NÖ Landesmuseum, Kunsthalle Krems und Schallaburg) informative Einzeldarstellungen. Angeführt sind nicht nur kulturelle, sondern auch gastronomische Angebote. Das Karikaturmuseum Krems wird unter Vorwegnahme des in Realisierung befindlichen Konzepts in Entwurf und Text vorgestellt. Schloss Schallaburg wird als internationales Ausstellungszentrum des Landes Niederösterreich mit der Spielzeug-Dauerausstellung und dem Gastronomiebetrieb präsentiert. Das neue Landesmuseum wird in seiner Grundkonzeption durch Architekt Hollein dargestellt, das Bildmaterial stammt (noch) vom Modell des Museums.

Zwei Einzelprospekte sind der Kunstmeile Krems, bestehend aus Kunsthalle, Minoritenkirche, Karikaturmuseum, Unabhängiges Literaturhaus NÖ, Orte architekturnetzwerk NÖ, Atelierwohnungen, Artothek und Donau-Universität, sowie dem Karikaturmuseum, diesmal in allen Einzelheiten, gewidmet.

Das neue Prospektmaterial samt detailliertem Veranstaltungsprogramm (dieses in Extra-Prospekten) ist unter der Telefonnummer 02742/90 80 90 erhältlich.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK