"profil": Neuer Aufsichtsrat für Böhler-Uddeholm

Aktionärsgruppe um Badener Rechtsanwalt will Linzer Unternehmer Hable entsenden

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, bahnt sich im Vorfeld der für Montag, den 14. Mai, angesetzten ordentlichen Hauptversammlung der börsenotierten Böhler-Uddeholm AG eine Überraschung an. Die Investorengruppe um den Badener Wirtschaftsanwalt Rudolf Fries, die nun etwas mehr als 5% der Gesellschaft hält, will den Linzer Unternehmer und ehemaligen Manager des Brillenherstellers Carrera-Optyl, Ernst Hable, für den Böhler-Aufsichtsrat nominieren. Fries gegenüber "profil": "Wir werden den Antrag stellen, Ernst Hable in den Aufsichtsrat zu wählen." Rückendeckung dürften die neuen Investoren dabei von Böhler-Chef Claus Raidl bekommen, schreibt "profil".

Fries, Hable, "Spitz-Fruchtsaft"-Erbe Walter Scherb sowie der Vorstandschef der Constantia Privatbank, Karl Petrikovics, haben über die in Linz registrierte BU Industrieholding GmbH in den vergangenen Wochen rund 300 Millionen Schilling in den Kauf von Böhler-Aktien investiert und sind damit nach der ÖIAG zum zweitgrößten Einzelaktionär avanciert.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS