FORMAT: Kärntner Infineon-Standort erhält Milliardenförderung

Europäische Investitionsbank startet Förderoffensive im Technologiebereich

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, steht dem Villacher Halbleiterhersteller Infineon Technologies noch heuer eine Finanzspritze von über einer Milliarde Schilling ins Haus. Das Geld soll laut FORMAT die Forschung und Entwicklung im Bereich Automobil-und Industrieelektronik ankurbeln.

Infineon-Finanzchefin Monika Kircher-Kohl bestätigt gegenüber FORMAT die Gespräche mit der Europäischen Investitionsbank (EIB):
"Die Verträge sind ausverhandelt und werden demnächst unterzeichnet."

Das Infineon-Engagement ist die erste Aktion der EIB im Bereich Direktförderung neuer Technologien in Österreich.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Ashwien Sankholkar
01/217 55 - 4126

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS