Pressestimmen/Vorausmeldung/Politik

Klagenfurt (OTS) - Neue "KÄRNTNER TAGESZEITUNG" Kommentar: Mit 58 Millionen in die Pension

Utl.: Ausgabe vom 13. Mai 2001=

Der neuen "KÄRNTNER TAGESZEITUNG" war es einen so
genannten Aufmacher wert. "Abfindungs-Rekord: 58 Millionen" hieß es auf Seite 1 der Freitagsausgabe, und gemeint war die auf dem Pensionsvertrag basierende, astronomisch hohe Summe plus Abfertigung für den Ex-Tyrolean-Chef Fritz Feitl. Der Gute (wohl der Beste!?) war Jahre hindurch Alleinvorstand der auch Kärnten bedienenden Regionalfluggesellschaft. Die satte Höhe dieser Pensionsversüßung wird von dem Unternehmen unumwunden und ohne Einschränkung bestätigt. Mit 58 Millionen Schilling Abfertigung in Pension - eine Vorstellung, die uns die Augen verdrehen, mit der Zunge schnalzen lässt. Der ungeheure Batzen wäre geeignet, Dutzende von notleidenden Familien zu versorgen, eine Schule zu bauen, das aus den Fugen geratene Budget einer Landgemeinde in Ordnung zu bringen. Herr Feitl wird das alles nicht tun - warum auch? -, er wird besagte 58 Millionen für sich verwenden. Weil sie ihm zustehen. Weil der Finanzchef der AUA mit der Tyrolean verbandelt ist, den Irrsinnsbetrag bzw. dessen Gewährung für "völlig korrekt" hält (Zitat: gestrige "Kleine Zeitung").
Die Korrektheit der 58-Millionen-Schilling-Abfertigung - die den Blätterwald interessanterweise lediglich schwach zum Rauschen bringt - wird denn auch nicht bezweifelt. Korrekt ist jener opulent ausgelegte Flug in die Pension schon. Er ist aber auch, ob der Vergleich in semantischem Sinne nun hinkt oder nicht, geradezu ordinär. Und die paar Turbulenzen dürfte Jungrentner Feitl gewiss verkraften.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Chefredaktion
Tel.: 0463/5866-502
E-Mail: ktzredaktion@apanet.at

Kärntner Tageszeitung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI/KTI