Heftige GLOBAL 2000-Kritik am Ergebnis der Verhandlungen zu Temelin

"Besser gar keine UVP als Fortführung diese Schein-UVP. Temelin-Aus muss verhandelt werden. Österreicher sollen sich nicht an Schein-UVP beteiligen"

Wien (12. Mai 2001) (ots) - Heftige Kritik am Ergebnis der Temelin-Verhandlungen zwischen dem österreichischen Umweltminister Molterer und dem tschechischen Aussenminister Kavan übt die Umweltorganisation GLOBAL 2000. "Die Abmachung, die heute getroffen wurde, kann nicht als Ergebnis bezeichnet werden", kritisiert Andrea Paukovits, Pressesprecherin von GLOBAL 2000. "Die Verlängerung der Frist für die Nachreichung einiger Dokumente bis zum 20 Mai ist eine Augenauswischerei, um die wahren Probleme nicht diskutieren zu müssen." Die Umweltschützer fordern sofortige Verhandlungen auf EU-Ebene über das Aus für Temelin aufgrund der Gefährlichkeit des Reaktors und der fortgesetzten technischen Probleme. GLOBAL 2000 ist überrascht, dass der Ausstieg heute offenbar kein Thema war. "Ein positiver Abschluss des Melker Prozesses vor dem EU-Gipfel im schwedischen Göteborg, wie von der tschechischen Seite geplant, ist unmöglich, wenn die Durchführung der UVP ernst genommen werden soll", ist Andrea Paukovits über den Zeitplan empört. "Das zeigt einmal mehr, dass es nur darum geht, das AKW Temelin zu legitimieren. Besser Molterer hätte die Gespräche zur UVP abgebrochen als dieser Farce zuzustimmen."

Die UVP wird seit Beginn der offiziellen tschechischen Frist von den österreichischen Atomgegnern boykottiert, da sie nur der Legitimation des AKW diene und nicht umfassend und nach gesetzlichen Regelungen durchgeführt werde. "Wir appellieren an die Österreicher, sich nicht an einer solchen Schein-UVP zu beteiligen sondern statt dessen, gegen den Import von Atomstrom aus Tschechien zu unterschreiben", so Andrea Paukovits.

Unterschriftenliste finden Sie auf der GLOBAL 2000-Homepage www.global2000.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

()

GLOBAL 2000, Andrea Paukovits Telefon: 0664-103
24 23

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL/12.MAI 2001