Breinger: 2,2 Mio für Niederösterreichs Blasmusikkapellen

Land fördert sein Freiwilligenwesen

St. Pölten (NÖI) - Die Landesregierung beschloss in ihrer letzten Sitzung eine Förderung für den NÖ-Blasmusikverband in der Höhe von 2 Millionen Schilling für die Aufrechterhaltung seiner Tätigkeiten. "Die Niederösterreichischen Blasmusikkapellen sind ein wertvoller Bestandteil des vielfältigen kulturellen Angebotes unserer Regionen. Das Land unterstreicht mit dieser Förderung einmal mehr seine Bereitschaft, das Freiwilligenwesen zu fördern. Die Leistungen der niederösterreichischen Blasmusikkapellen werden nämlich zur Gänze auf ehrenamtlicher Basis erbracht", betont VP-Kultursprecher LAbg. August Breininger.****

"Der NÖ-Blasmusikverband ist für die organisatorische und fachliche Betreuung von 463 niederösterreichischen Blasmusikkapellen zuständig. Da neben der Anschaffung von Instrumenten vor allem die umfangreichen Schulungstätigkeiten besonders kostenintensiv sind, fördert das Land diese Einrichtung mit einem jährlichen Finanzierungsbeitrag. Der NÖ-Blasmusikverband teilt diese Gelder dann an die einzelnen Blasmusikkapellen auf", erklärt der Abgeordnete.

Mittlerweile umfasst der NÖ-Blasmusikverband bereits fast 20.000 aktive Mitglieder, die sich auf freiwilliger Basis engagieren. Breininger betont in diesem Zusammenhang den unschätzbaren Wert des Ehrenamtes. "Das freiwillige Engagement ist ein wertvoller Bestandteil unseres Gesellschaftslebens. Derzeit gibt es etwa 330.000 Freiwillige, die sich in über 17.000 Vereinen in den Dienst der Mitmenschen stellen. Unsere Aufgabe ist es, dieses Engagement nicht nur im Jahr der Freiwilligen zu fördern."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI