Im Namen der Republik

Das LG für Strafsachen Wien hat in der Medienrechtssache des Antragstellers Michael Kreißl wider den Antragsgegner Grüner Klub aufgrund einer Veröffentlichung im Rahmen einer APA-OTS-Presseaussendung Nr. 0129 vom 16.11.2000 dem Grünen Klub die Veröffentlichung des Urteils wie folgt aufgetragen:
"Im Namen der Republik
Wegen der Veröffentlichung in der OTS-Aussendung Nr. 0129 vom 16.11.2000, in der der Vorwurf erhoben wurde, KREIßL habe Belastungsmaterial verschwinden lassen, wurde in einem Medium der objektive Tatbestand der üblen Nachrede nach § 111 Abs. 1 und 2 StGB erfüllt. Für die dadurch vom Antragsteller Michael KREIßL erlittene Kränkung hat der Antragsgegner Klub der Grünen Abgeordneten im Parlament gemäß § 6 Abs. 1 MedienG eine Entschädigung in der Höhe von 25.000,-- zu bezahlen."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.atPressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB