SJ Wien: Wenn Frau Gehrer den Rohrstab schwingt

Wien (OTS) Mit Empörung reagiert die Sozialistische Jugend (SJ) Wien auf die skandalöse Novellierung des Schulunterrichtsgesetzes, die heute, Dienstag, vom Ministerrat beschlossen wurde. "Endlich erfüllt sich die Vorarlberger Volksschullehrerin Gehrer ihre Vision von einem autoritären Schulsystem, kaschiert durch ein pseudopädagogisches Gremium", so der Vorsitzende der SJ Wien, Ludwig Dvorak. Die beschlossene "Erziehungsvereinbarung" passe nicht in eine moderne Schule, deren Aufgabe darin besteht, junge, kritische Menschen zu bilden. Ziel und Zweck von Schulreformen könne es nicht sein, durch die Erfindung immer neuer Strafmethoden unliebsame Schülerinnen und Schüler an die Kandare zu nehmen. ****

Besonders verärgert zeigte sich Dvorak über die Einführung der angeblichen "Erziehungsvereinbarung" unter Hinweis auf bereits bestehende Sanktionsmöglichkeiten: "Zuspätkommen, Nichterbringen von Leistungen und die Beschädigung schulischen Eigentums wurden schon bisher bestraft. Es ist in keiner Weise einsehbar, warum nun gerade in der Schule vom rechtsstaatlichen Grundprinzip abgegangen werden soll, dass man für ein Vergehen nur einmal bestraft werden darf." Die durch die Novelle ermöglichte Doppelbestrafung werde auf erbitterten Widerstand seitens der Schülerinnen und Schüler stoßen, gab sich Dvorak überzeugt. Abschließend bekrätige Dvorak nochmals, dass Reformen sehr wohl angesagt seien. Diese müssten aber darauf abzielen, an den Schulen ein Klima zu schaffen, in dem Schülerinnen und Schüler nicht zu Befehlsempfängern degradiert werden, sondern die Möglichkeit erhalten, sich aktiv an der Unterrichtsgestaltung zu beteiligen. Als Beispiele führte Dvorak das Schülervollversammlungsrecht sowie einen weiteren Ausbau der Rechte von Schülervertretern an. (Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Landstraßer Hauptstraße 96
1031 Wien
Telefon: (01) 713 8 713
Mail: office@sj-wien.at

Florian Wenninger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW