Kranzl: Telefonauskunft - Anrufer müssen am Beginn die Minutenkosten erfahren

Telefonauskunft kann sehr teuer werden

Niederösterreich (SPI) Die Auskunft ist für viele Menschen oft der einzige Weg eine dringend benötigte Telefonnummer zu erfahren. Bei der Telefonrechnung kommt dann für viele die Überraschung, die dringend benötigte Auskunft kann sehr teuer sein. "Als für den Konsumentenschutz zuständige verlange ich von den Telefonauskunftsanbietern am Beginn des jeweiligen Gesprächs den Anrufern die Minutenkosten mitzuteilen. Sollte diese an sich logische Kundeninformation nicht freiwillig erfolgen muss der Gesetzgeber diese Information festschreiben", so Landesrätin Christa Kranzl.

Vom Verein für Konsumenteninformation wurde erhoben, dass die Kosten pro Minute je nach Anbieter zwischen 12,00 Schilling und 14,88 bei Anrufen vom Festnetz und bis zu 14,99 Schilling bei Anrufen vom Handy betragen. "Die korrekte Information der Auskunftssuchenden muss auch im Interesse der Anbieter sein. Ich hoffe, dass auf freiwilliger Basis Kundendienst auch bei den Kosten möglich ist", so die Konsumentenlandesrätin Christa Kranzl.
sw

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/2255 DW 145SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN