Welt-Rot-Kreuztag: Minister Haupt bittet Bevölkerung auch weiterhin um volle Unterstützung

Freiwilligenkampagne läuft auf Hochtouren

Wien (BMSG/OTS) - "Österreich hat 38.783 engagierte Helferinnen
und Helfer, die das Rote Kreuz freiwillig unterstützen. Ich wünsche mir für den heutigen Welt-Rotkreuz-Tag, dass noch viele hilfsbereite Menschen in Zukunft zu dieser Gruppe stoßen". Mit diesen Worten eröffnete heute der Bundesminister für soziale Sicherheit und Generationen, Mag. Herbert Haupt seine Grußbotschaft zum Welt-Rotkreuz-Tag. ****

Das Rote Kreuz sei seit rund 170 Jahren der beste Beweis dafür, dass freiwilliges Engagement und ehrenamtliche Betätigung einen ganz besonderen Stellenwert genießen. Österreich stehe auch in dieser Tradition ungebrochen an der Weltspitze und erfreue sich eines gut ausgeprägten Stabes an Helferinnen und Helfern, die einen unermüdlichen Einsatz für das Gemeinwohl erbringen.

Doch in Anbetracht des ungebrochenen Leids und der weltweit vorhandenen Not sei es leider nicht angebracht, sich auf Lorbeeren auszuruhen. Man könne gar nicht genug unternehmen, um für das Ehrenamt insgesamt, und am heutigen Tag besonders für das Rote Kreuz Werbung zu machen, so der Minister weiters. Das Rote Kreuz und alle anderen Hilfsorganisationen und -verbände seien Garant dafür, dass flächendeckend Menschlichkeit, Erste Hilfe und umfassende Hilsbereitschaft nicht nur gepredigt, sondern auch gelebt würden.

Es sei laut Haupt ganz besonders wichtig, junge Menschen von
der Notwendigkeit zu überzeugen, sich für das Gemeinwohl zu engagieren. Als ganz hervorragendes Beispiel bezeichnete der Minister die derzeit laufende Freiwilligenkampagne des oberösterreichischen Roten Kreuzes. Dieses suche zur Zeit ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für alle Einsatzgebiete. "Vom Katastrophen- bis zum Rettungsdienst: Alle Helferinnen und Helfer sind erwünscht. Ich hoffe, dass das oberösterreichische Rote Kreuz, aber natürlich auch die Rotkreuz-Verbände in den anderen Bundesländern, jede Menge Neuzugänge erhalten. Ich danke allen freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Ihren grenzenlos aufopfernden Einsatz und wünsche mir und dem Land ein auch weiterhin ein so gut gedeihendes Rotes Kreuz", so Minister Haupt abschließend. (Schluss)bxf

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecher Gerald Grosz
Tel.: (01) 71100-6440
http://www.bmsg.gv.atBundesministerium für soziale Sicherheit und
Generationen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO/NSO