Schon Kinder sollen "vermeiden, trennen, verwerten" BILD

Knürstel-Museum mit neuem Abfall-Recycling-Raum

Götzis (VLK) - "Damit Vorarlberg seine Vorreiterrolle in
der Abfallwirtschaft noch lange behalten kann, wollen wir
schon unseren Jüngsten die Wichtigkeit von Abfalltrennung, Abfallverwertung und natürlich vor allem von Abfallvermeidung vermitteln." Das sagte Landesstatthalter Hubert Gorbach
kürzlich bei der Einweihung des neuen Abfall-Recycling-Raumes
im Kinder-Knürstel-Museum. ****

Gorbach verwies einmal mehr auf die bundesweiten
Spitzenwerte der Vorarlberger Abfallwirtschaft: Die
Verwertungsquote konnte im letzten Jahr auf 67,6 Prozent hochgeschraubt werden. Zum Vergleich: Oberösterreich 64
Prozent, Burgenland 62 Prozent, Salzburg 58 Prozent. Auch
beim Restmüllaufkommen ist Vorarlberg mit 84 Kilogramm pro Einwohner Spitze. Jeder Salzburger verursachte 186 Kilogramm,
jeder Steirer 143 Kilogramm und jeder Burgenländer 108
Kilogramm.

"So wie wir Vorbild für die anderen Länder sind, sollten
wir das auch für unsere Kinder sein", betonte Gorbach: "Damit
diese Spitzenzahlen so bleiben, müssen wir schon früh Aufklärungsarbeit leisten. Je früher unsere Kinder etwas
lernen, je früher wir sie mit unserem Motto 'vermeiden,
trennen, verwerten' vertraut machen, desto leichter merken
sie es sich und werden es dann auch selbst umsetzen. Dass
sich das Kindermuseum mit einem eigens gewidmeten Raum an das
Thema Recycling heranwagt, ist in diesem Sinne eine äußerst lobenswerte Initiative."
(gw/novak/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.atLandespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL