ÖAMTC: "Motorsportfans und Mütter unterwegs" 1

Insgesamt werden weit über 100.000 Besucher zum Grand Prix erwartet

Wien (ÖAMTC-Presse) - Das kommende Wochenende wird ganz im Zeichen des "Rennfiebers" stehen. Insgesamt werden weit über 100.000 Besucher nach Informationen des ÖAMTC zum diesjährigen Formel 1 - Rennen in Spielberg in der Steiermark erwartet.

Tausende Motorsportfans aus Italien, Deutschland und Österreich werden bereits ab Freitag Mittag zum Motorsportereignis des Jahres am A1-Ring nach Spielberg pilgern. Auf den Straßenverbindungen im Großraum von Zeltweg wird es vor allem am Samstag und am Sonntag immer wieder "eng" werden.

Utl.: ÖAMTC: Die Zufahrtsrouten zum A1 - Ring in Spielberg

von Wien aus:
Südautobahn (A 2) bis Knoten Seebenstein - Semmering-Schnellstraße (S 6) über Bruck/Mur und Leoben nach St. Michael - Murtal-Schnellstraße (S 36) bis Knittelfeld/West bzw. Spielberg/Zeltweg Ost.

von Kärnten/Italien:
Südautobahn (A 2) von Thörl-Maglern über Villach nach Klagenfurt, Friesacher Straße (B 317) von Klagenfurt über St. Veit/Glan, Friesach, Neumarkt und Perchauer Sattel nach Scheifling -Murtal-Bundesstraße (B 96) über Unzmarkt bis Judenburg/West - S 36 bis Zeltweg/West.
Achtung: Auf der A 2 besteht zwischen Wernberg und Velden ein rund 12 Kilometer langer Gegenverkehrsbereich mit Staugefahr!
Von Wolfsberg kommend bietet sich die Obdacher Bundesstraße (B 78) über Bad St. Leonhard, Obdacher Sattel und Weißkirchen nach Zeltweg an.

von Graz:
Pyhrnautobahn (A 9) bis St. Michael (Gleinalmtunnel- Maut: Pkw 110 ATS, Motorräder 100 ATS, jeweils einfache Fahrt) - S 36 bis Knittelfeld/West oder Spielberg/Zeltweg Ost.

Alternativroute: Packer-Bundesstraße (B 70) bis Köflach -Gaberl-Bundesstraße (B 77) bis Zeltweg. Auf der B 77 ist allerdings mit Behinderungen vor einer Baustelle zwischen Zeltweg und der Passhöhe Gaberl zu rechnen. Hier besteht auch eine Tonnage-Beschränkung von 7,5 Tonnen.

von Oberösterreich/Deutschland:
über Passau, Innkreisautobahn (A 8) bis Knoten Wels bzw. Westautobahn (A 1) bis Voralpenkreuz - A 9 bis St. Michael (Bosrucktunnel-Maut:
Pkw 70 ATS, Motorräder 60 ATS, jeweils einfache Fahrt) - S 36 bis Knittelfeld/West bzw. Spielberg/Zeltweg Ost.Die Alternativroute über den Triebener Tauern (B 114) bietet sich nur bergerfahrenen Autofahrern an. Für Wohnwagengespanne nicht empfehlenswert. Achtung:
Auf der Pyhrnpass-Straße (B 138) werden Brückensanierungen in Klaus durchgeführt. Staugefahr!

von Salzburg/Deutschland:
Tauernautobahn (A 10) bis Ausfahrt Ennstal - Ennstal Straße (B 320) über Radstadt, Schladming, Stainach und Liezen bis Knoten Selzthal -A 9 bis
St. Michael - S 36 bis Knittelfeld West bzw. Spielberg/Zeltweg Ost. Im Brentenbergtunnel auf der Tauernautobahn zwischen dem Pass Lueg und Werfen besteht ein Gegenverkehrsbereich. Je Fahrtrichtung steht nur eine Spur zur Verfügung. Vor diesem "Nadelöhr" muss mit umfangreichen Stauungen gerechnet werden.
Achtung! Die B 320 ist erfahrungsgemäß äußerst stark frequentiert. Verzögerungen vor den jeweiligen Ortsdurchfahrten sind einzuplanen. Als Alternativroute bietet sich die Fahrt über die A 1 bis Voralpenkreuz und weiter über die A 9 (siehe von Oberösterreich/ Deutschland über Passau) an. Allerdings werden auch hier einige Baustellenbereiche den Verkehrsfluss bremsen, so etwa bei Salzburg Nord, Mondsee und Regau.

Die direkte Zufahrt zum A 1-Ring ab Knittelfeld/Ost sollte gemieden werden. Der Grund sind auch hier Bauarbeiten, der Verkehr wird wechselseitig angehalten.

(Fortsetzung mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale
08.05.01

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC