Faißt: "Aktionen für Demo mit allen Fraktionen abgesprochen"

Wien (OTS) - "Sowohl die Organisation und die Vorbereitung zur Großdemonstration am 11. Oktober als auch die nachfolgenden Aktionen wurden mit alle Fraktionen, die in der ÖH Bundesvertretung vertreten sind, besprochen", erklärt ÖH Vorsitzender Martin Faißt zu den vom VSStÖ erhobenen Vorwürfen. Für die Vorbereitung und Organisation der Demonstration wurde professionelle Unterstützung zugezogen, um einen reibungslosen Ablauf garantieren zu können. "Wir wollten größte Studierendendemo seit Jahren so professionell wie möglich aufziehen", so Faißt. "Sämtliche finanziellen Belange wurden im Wirtschaftsausschuss besprochen, in auch der VSStÖ einen Sitz hat."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin Cornelia Blum
Tel.: 0676/6699103
cornelia.blum@oeh.ac.at

Österreichische Hochschülerschaft (ÖH)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO/NHO