"dm Austriathlon": Für eine schöne Nachbarschaft: Anruf genügt Projektideen für neuartige Charityidee

Einreichformulare in allen dm-Filialen. Einreichungen auch unter 0699/116 14 740 weiter möglich!

Wals-Himmelreich (OTS) - Im Rahmen des "dm Austriathlons" stellt
dm 10 Mio. Schilling für nachbarschaftliche Projekte zur Verfügung. Ganz Österreich soll beim 25. Geburtstag mitfeiern und Projekte einreichen. Das erklärte Ziel: Die Lebensqualität, das Umfeld und Miteinander in den österreichischen dm-Gemeinden verschönern und verbessern helfen. In allen Filialen werden je drei Einreichungen zur Auswahl gestellt. In jeder Filiale wird der Projektvorschlag, der die meisten Stimmen erhält, gefördert.

Zahlreiche spannende Projektideen werden gerade bei dm gesichtet. Alles Projekte die den BürgerInnen und den lokalen Politikern ganz besonders am Herzen liegen. Die bislang eingereichten Projekte reichen von der energieautarken Gemeinde mit alternativer Energieproduktion, der Unterstützung von Theater- und Pantomimeprojekten, der Verbesserung bestehender Schwimmbäder (Planung einer Kneipp-Gesundheitsecke) bis hin zur heilpädagogischen Integrationsgruppe im Kindergarten sowie vielen Sportinitiativen, die bei der Austriathlon Wahl in den dm-Gemeinden dabei sind.

Aufruf an die Öffentlichkeit: Projekte für die dm-Gemeinden gesucht!

Bereits seit Mitte März reichen die Bürgermeister aller österreichischen dm Gemeinden Projektvorschläge ein. Der Austriathlon hat für viel positives Echo in den Gemeinden gesorgt, wo man sich über die Unterstützung und die neue Form der Zusammenarbeit zwischen Politik und Wirtschaft freut. Von Seiten der Kommunen kam viel Lob für die Initiative. Die Bürgermeister freuen sich über die Charityunterstützung in "Zeiten in denen nur vom Sparen geredet wird" und viele interessante Initiativen schmerzhafte finanzielle Kürzungen hinnehmen müssten. Auch von Seiten der Länder herrscht Freude über Projekte, die nun trotz schrumpfender öffentlicher Budgets weiter bestehen und gefördert werden können.

Alle Nachbarschafts-Ideen aus den Bereichen Umwelt, Soziales, Sport und Kultur sind nun vor allem auch aus den Gemeinden herzlich willkommen, wo noch wenig Vorschläge hereingekommen sind. In Wien haben noch viele Projekte die Möglichkeit in die Vorauswahl zu kommen, genauso in Niederösterreich Bad Vöslau, Baden und Hollabrunn, in Oberösterreich freut man sich auf spannende Projekte aus Freistadt und Schärding, in Salzburg fehlen noch unterstützenswerte Initiativen für Radstadt, in Tirol sollen in Innsbruck, Rum, Riezlern, im Burgenland Neusiedl und in der Steiermark für Graz noch Projekte eingereicht werden, die zum nachbarschaftlichen Gedanken des Austriathlons passen. Besonders in diesen Städten erhofft man sich bei dm mit Hilfe der Medien eine rege Anteilnahme und Engagement der Bevölkerung, damit auch dort tolle Projekte definiert werden können.

Nachbarschaftliche Projektideen aus ganz Österreich gesucht!

Bei dm freut sich das Austriathlon Team mit Manfred Laaber an der Spitze über die rege Teilnahme und die spannenden Projekteinreichungen. In weiterer Folge sollen die Projekte engagierter Privatpersonen aus kulturellen, sozialen Initiativen oder auch in Vereinen engagierter BürgerInnen dazu beitragen, besonders viele und vielfältige Projekte in den dm-Filialen zur Auswahl zu stellen. Die Zahl der bislang von Seiten der Kommunen eingereichten Projekte soll damit noch deutlich erhöht werden und Projekte, die nicht eindeutig einem gemeinnützigen Zweck dienen oder aus dem nachbarschaftlichen Gedanken des Austriathons heraus nicht förderungswürdig sind, ersetzt werden. Die Projektvorschläge werden damit pro Filiale optimiert. So wird sichergestellt, dass wirklich gute und lokal wichtige Projekte zur Auswahl gestellt werden können.

Unter allen eingelangten Projekten werden von einem prominenten und unabhängigen Gremium für jede der 290 dm-Filialen drei förderungswürdige Ideen ausgewählt und für die Umsetzung vorgeschlagen. Und schließlich entscheidet die Bevölkerung selbst, welches Projekt letztendlich in der jeweiligen Gemeinde/Stadt zur Realisierung kommt.

Unter der Austriathlon-Hotline 0699/116 14 740 oder unter www.dm-drogeriemarkt.at gibt es Einreichformulare für Projektideen und alle Informationen zum Austriathlon.

Einreichformulare liegen auch in allen dm-Filialen Österreichs auf.

Charity-Läufe erhöhen Spendensumme pro Filiale und Projekt

Die Charitysumme von 10 Mio. Schilling wird noch durch die großen öffentlichen dm Austriathlon-Publikumsläufe in allen Landeshauptstädten erhöht. Mit diesen Charityläufen soll österreichverbindend zusätzliche Unterstützung lukriert und die Basisfinanzierung von dm durch die aktive Beteiligung der Öffentlichkeit noch deutlich vermehrt werden. Günter Bauer: "Wir möchten schon jetzt die österreichische Bevölkerung einladen, an diesen Läufen teilzunehmen und wollen uns mit dem dm Austriathlon bei unseren Kunden sowie Nachbarn für die 25-jährige Treue bedanken".

Der erste große Charitylauf startet in Wien am 16.6. ab dann geht der Austriathlon auf Tour durch Österreich. Mit den Streckenlängen von 2,5, 5 und 7,5 km sind die Charityläufe auch für Anfänger ideal geeignet. Zusätzlich wird es einen Kinderlauf geben. Natürlich gibt es auch eine professionelle Zeitnehmung und viel Unterhaltung rund um die Laufstrecken, die zentral durch alle Landeshauptstädte führen werden.

Die Tourdaten:

Wien: 16.6.
Bregenz: 23.6.
Innsbruck: 30.6.
Klagenfurt: 7.7.
St. Pölten: 14.7.
Linz: 21.7.
Eisenstadt: 28.7.
Graz: 4.8.
Salzburg: 11.8.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Irmgard Berger
PR-Assistentin
dm drogerie markt GmbH
Kasernenstraße 1, Top 105/Stiege 4,
5073 Wals-Himmelreich
Tel.: 0662/8583-187, Fax: 0662/8583-185
e-mail: info@dm-drogeriemarkt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS