"profil": Pro-Waldheim-Initiative Ferrero-Waldners in den USA

Auch Gespräch mit Außenminister Colin Powell

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, will Außenministerin Benita Ferrero-Waldner bei ihrer am 21. Mai beginnenden USA-Reise auch die seinerzeitige Entscheidung der Vereinigten Staaten thematisieren, Kurt Waldheim auf die sogenannte Watch List zu setzen und solcherart mit Einreiseverbot zu belegen. Dies bestätigte der Sprecher der Außenministerin, Johannes Peterlik.

Ferrero-Waldner wird während ihres USA-Besuch unter anderem mit Außenminister Colin Powell zusammentreffen. Eine Bewertung, welche Erfolgsaussichten diese Initiative habe, werde die Ministerin nach ihrem Besuch treffen. Peterlik verwies darauf, dass auch frühere Außenminister diese Frage in den USA angeschnitten hätten.

In die Causa Waldheim war in der vorvergangenen Woche Bewegung gekommen, als die CIA ihr Aktenmaterial über den früheren UNO-Generalsekretär öffnete. Dabei wurde erwartungsgemäß kein Beleg für die von einem amerikanischen Historiker aufgestellte Behauptung gefunden, Waldheim habe für die CIA gearbeitet und sei damit von der Sowjetunion erpresst worden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502

"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS