Fortsetzung der Dreharbeiten zu ORF-Kinogroßprojekt "Epsteins Nacht":

Start zur zweiten Drehetappe in Berlin

Wien (OTS) - Auftakt zur zweiten Drehetappe: Am Montag, dem 7. Mai 2001, beginnt in Berlin der zweite Teil der Dreharbeiten zu "Epsteins Nacht", einem deutsch-österreichisch-schweizerischen Kino-Großprojekt, das in Kooperation mit dem ORF entsteht. Der Film erzählt vom Schicksal dreier jüdischer Freunde, die nach mehr als 40 Jahren auf jenen Mann treffen, der sie einst im Konzentrationslager quälte. Mario Adorf, Otto Tausig, Bruno Ganz, Günter Lamprecht und Annie Girardot sind die Stars dieses Melodrams, das Regisseur Urs Egger ("Opernball") nach einem Drehbuch von Jens-Oliver Urban inszeniert.
Der Großteil der Dreharbeiten, die Winter-Sequenzen, wurde von Mitte Februar bis Anfang April 2001 in Wien und Berlin absolviert, die zweite Drehetappe ist bis 17. Mai 2001 angesetzt. Schauplätze für den zweiten Drehpart sind Berlin und Hamburg.
Der Kinostart von "Epsteins Nacht" ist derzeit für Ende 2001 geplant. Im ORF wird die internationale Produktion erst nach Ablauf der gesetzlichen Kinosperrfrist frühestens 2003 zu sehen sein.

"Epsteins Nacht" ist eine Produktion der MTM Medien & Television München in Koproduktion mit Dschoint Ventschr Film, Constantin Film, Filmhaus Wien, in Zusammenarbeit mit ORF, gefördert von Filmboard Berlin Brandenburg, FilmFernsehFonds Bayern und FFA FilmFörderungsanstalt Berlin.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Ruza Holzhacker
(01) 87878 - DW 14703
Infos via Internet: http://programm.orf.at
http://kundendienst.orf.at

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/OTS