Häupl und Nettig: Tourismus in Wien boomt

Wien, (OTS) "Nachdem das Jahr 2000 das beste Tourismusergebnis aller Zeiten gebracht hat, bahnt sich auch heuer ein sensationell gutes Ergebnis an", stellten Bürgermeister Dr. Michael Häupl und der Präsident der Wirtschaftskammer Wien Komm.Rat Walter Nettig am Donnerstag in einem Pressegespräch in der Segelschule Hofbauer, An der Oberen Alten Donau, fest. "Wien hat sich in den vergangen Jahren als Tourismushauptstadt Europas positioniert, die Erfolge geben den gemeinsamen Bemühungen recht."****

Schon die Monate Jänner bis März des laufenden Jahres hatten den Wiener Hotel- und Beherbergungsbetrieben ein Plus von 3,5 Prozent bei den Gästenächtigungen im Vergleich zum Vorjahr gebracht. Allein im März konnte sich die Hotellerie über ein Plus von 4,2 Prozent freuen.

Eine aktuelle Umfrage bei den Mitgliedern der Hotel- und Beherbergungsbetriebe hat nun ergeben, dass auch der April Grund zum Optimismus biete. Laut den Angaben der Unternehmen dürfte das April-Ergebnis des Vorjahres sogar leicht übertroffen werden.

Ihn freue die Entwicklung, um die Wien von allen Städten beneidet werde, betonte Bürgermeister Häupl. Was Wien an Zahlen, Niveau und Qualität vorlege, sei gewaltig. Häupl dankte Wirtschaftskammerpräsident Nettig für dessen Bereitschaft, an der Bewerbung des Wirtschaftsstandortes Wien weiter mitzuarbeiten: "Die Erfolgsstory Stadt Wien und Wirtschaft werden fortgesetzt." Wie Komm.Rat Nettig sagte, sei das Erholungsgebiet an der Alten Donau Teil des vielfältigen touristischen Angebot Wiens. 40 Unternehmen -vor allem Familienbetriebe - mit rund 500 Beschäftigten würden pro Jahr rund 1,5 Millionen Erholungssuchende betreuen.

Schwerpunkte der Aktivitäten auf der Alten Donau sind in der Saison 2001 der Familiensonntag am 6. Mai, wo alle verfügbaren Boote um 50 Prozent ermäßigt sind. Das Wiener Ferienspiel bietet jeden Mittwoch jedem Schulkind Boote zum halben Preis. Am 28. Juli gibt es das Sommerfest mit einem Feuerwerk, das unter dem Motto "Bunte Lichter an der Alten Donau" stehen wird. Für die gesamte Saison gilt für alle Boote bei allen Bootsvermietern die Aktion "Fahre drei Stunden - zahle nur zwei Stunden" sowie die "Fünf-Stunden-Genießerkarte" zum Preis von nur drei Stunden. (Schluss) ull/bs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 081
e-mail: ull@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK