Double Life Identität und Transformation in der zeitgenössischen Kunst

Pressegespräch: 10. Mai, 10.30 Uhr

Wien (OTS) - Eröffnung: 10. Mai, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 11. Mai bis 12. August 2001=

Werke von Marina Abramovic (Yugoslawien/Holland),
Eleanor Antin (USA), VALIE EXPORT (Österreich), Dominique Gonzalez-Foerster (Frankreich), Ion Grigorescu (Rumänien),

Lynn Hershman (USA), Pierre Huyghe (Frankreich), Sanja Ivekovic (Kroatien), Elke Krystufek (Österreich), Friedl Kubelka (Österreich), David Lamelas (Argentinien/USA), Anita Leisz (Österreich), Zoe Leonard (USA), Linda Montano (USA), Ria Pacquée (Belgien),

Philippe Parreno (Frankreich), Adrian Piper (USA), Cindy Sherman (USA), Andy Warhol (USA) und von zahlreichen weiteren KünstlerInnen mit Videos, Künstlerbüchern, Internet- und CD-Rom-Projekten.

Wer möchte nicht manchmal eine andere oder ein anderer sein, das eigene Selbst wie eine Jacke abstreifen und einfach eine neue überziehen? In double life zeigt die Generali Foundation Werke internationaler KünstlerInnen aus ganz unterschiedlichen Generationen, mit welchen das Begehren aufgegriffen wird, eine andere Rolle anzunehmen. Die KünstlerInnen setzen sich kritisch, spielerisch aber auch ironisch mit den Themen Rollentausch und Maskerade - bis hin zur Konstruktion fiktiver Charaktere - auseinander.

Die Thematik Identität und Transformation wird in dieser Ausstellung anhand vielfältiger Arbeitsweisen dargestellt. Einerseits arbeiten die KünstlerInnen mit Fotografie, Video und Text, d.h. mit Medien, mit denen wir z.B. auch unser "reales" Leben dokumentieren, andererseits auch mit Inszenierungen wie Performances, Rollenspielen und Installationen. Weitere Bereiche der Ausstellung widmen sich dem Künstlerbuch und Internet- und CD-Rom-Projekten, die auf unserer Homepage (www.gfound.or.at) zu finden sind.

Zur Eröffnung findet eine für die Ausstellung konzipierte Performance von Elke Krystufek mit dem Titel "Two blacks don't make a white" statt. Am Tag nach der Ausstellung liest Eleanor Antin aus ihrem Buch "Being Antinova". Das Begleitprogramm zur Ausstellung bietet die Möglichkeit, den Einblick in die Arbeit der KünstlerInnen im Rahmen von Vorträgen und Diskussionen zu vertiefen.

Die Vitrine der Generali Foundation in der Passage Karlsplatz wird in Zusammenarbeit mit der Klasse Renee Green an der Universität für Bildende Kunst in Wien gestaltet. Projektleitung Carola Dertnig und Gerhard Gleich.

Kuratorinnen: Sabine Breitwieser, Hemma Schmutz
Co-Kuratorin Internet und CD-Rom: Yvonne Volkart

Publikationen zur Ausstellung

double life / Identität und Transformation in der zeitgenössischen Kunst Herausgegeben von Sabine Breitwieser für die Generali Foundation, Wien Vorwort Dietrich Karner, Texte von Sabine Breitwieser, Ruth Noack und Yvonne Volkart sowie von den KünstlerInnen. Dt./engl., ca. 260 Seiten, ca. 165 Farb- und 120 s/w Abbildungen, ISBN 3-901107-32-0, Erscheinungstermin Juni 2001.

Sania Ivekovic
Double Life. 1959-1975, ISBN 3-901107-30-4
Tragedy of a Venus, ISBN 3-901107-31-2
Reprints zweier Künstlerbücher aus 1976, Erscheinungstermin Mai 2001.

Zwtl. "Transformation komplett"

Themenführung jeden Sonntag 15 Uhr und nach Vereinbarung Programm für Schulklassen und Gruppen
Konzept: Andrea Hubin, Karin Schneider, Bärbel Zechner
Anmeldung (+43 1) 504 98 80 - 16

Ausstellungszeiten

Dienstag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr, Donnerstag bis 20 Uhr Feiertage 24.5, 3.6., 14.6. geöffnet

Eintritt
Regulär ATS 60 ( 4,40), ermäßigt ATS 40 ( 3)
Familienkarte ATS 150 ( 11), Kinder bis 12 Jahre frei
Führung Eintritt zuzgl. ATS 20 ( 1,50)
Generali Foundation Card ATS 180 ( 13), ermäßigt ATS 120 ( 9), gültig 12 Monate

Studienraum: Archiv I Bibliothek I Mediathek
Wochentags zu den Ausstellungszeiten und nach Voranmeldung
(+43 1) 504 98 80 - 13, found.studienraum@generali.at

Pressestelle: Waltraud Haas

(+43 1) 504 98 80 - 24, found.presse@generali.at

Künstlerische Leitung und Geschäftsführung: Sabine Breitwieser

Die Generali Foundation ist der Kunstverein der Generali Gruppe mit Sitz in Wien und hat sich die Förderung zeitgenössischer Kunst zum Ziel gesetzt. Mitglieder sind die Generali Holding Vienna AG, Generali Versicherung AG, Generali Rückversicherung AG und Interunfall Versicherung AG.

Begleitprogramm

Aktuelle Information: www.gfound.or.at
Donnerstag, 10. Mai, 19.30 Uhr
"Two blacks don't make a white"
Performance von Elke Krystufek

Freitag, 11. Mai, 19 Uhr
"Being Antinova"
Lesung von Eleanor Antin

Donnerstag, 17. Mai, 19 Uhr
Filme von Friedl Kubelka, in Anwesenheit der Künstlerin

Samstag, 9. Juni, 18 - 1 Uhr
Lange Nacht der Museen
"Mixed Doppel" - Ein gelungener Abend unter Aufsicht und im Beisein von Drehli Robnik

Sonntag, 10. Juni, 16 Uhr

Filme von Friedl Kubelka
Alexander Horwath im Gespräch mit der Künstlerin
Montag, 18. Juni, 19 Uhr
"Return to the Double. From Roberta to Cyber Roberta"
Vortrag von Lynn Hershman

Donnerstag, 5. Juli, 19 Uhr
Ausstellungsgespräch mit Ruth Noack

Donnerstag, 26. Juli, 19 Uhr
Internet- und CD-Rom-Projekt
Diskussion mit Andreja Kuluncic und Yvonne Volkart

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Waltraud Haas
Tel. +43 1 504 98 80 - 24

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS