ALPHA Österreich: "Kärntner Landesausstellung - Schauplatz Mittelalter"

Ein Film von Fred Dickermann, am 4. Mai um 22.00 Uhr in ALPHA Österreich

Wien (OTS) - Vom 28. April bis 28. Oktober ist die Kärntner Stadt Friesach Mittelpunkt der Kärtner Landesausstellung "Schauplatz Mittelalter". Friesach zählte im späteren Mittelalter zu den bedeutendsten Städten Österreichs. Mit der Ausstellung gewährt die älteste Stadt Kärntens einen Blick in ihre reichhaltige Geschichte.

Das Zentrum der Ausstellung bilden der "Fürstenhof" und der "Getreidespeicher". Im "Fürstenhof" ist die Kernausstellung zu finden. In 14 Räumen sind rund 400 Originalexponate aus dem mittelalterlichen Europa zu sehen, die das Leben im Mittelalter näher bringen sollen. Gezeigt werden ausgefallene Teile von Ritterrüstungen, der Hemma Schuh, ein hölzerner Überschuh, der bis heute als Reliquie angebetet wird, ein Minnestück als Teil eines Kachelofens mit erotischem Motiv aus dem 15. Jahrhundert oder eine vollständig erhaltene Laute, die aus einem Latrinenfund bei Elbing in Polen nahe der russischen Grenze stammt.

Für den wissenschaftlichen Leiter Univ. Prof. Günther Hödl ist besonders der Aspekt wichtig, dass in dieser Zeit die Struktur des heutigen Europas entstanden ist und das viele, heute noch genutzte, Erfindungen schon damals gemacht wurden. "So finster, wie manche meinen, war das Mittelalter gar nicht", sagt Hödl, der mit dieser Ausstellung eine neue Sicht auf diese Epoche ermöglichen möchte, vor allem auch auf den Alltag in dieser Zeit. Dennoch eine harte Zeit, meint der Schriftsteller und Experte für alte Literatur, Alois Brandstetter. "Es gab zwar viel Solidarität, aber gnadenlose Verfolgung, wenn jemand es wagte, die Grenzen seines Standes zu überschreiten."

Im "Getreidespeicher" als zweitem Ausstellungsort sind Inszenierungen des Wiener Künstlers Hans Hoffer zu sehen. Er verwirklicht eine sehr impressive Vision der Mittelaltervorstellungen, die jeder seit der Kindheit mit sich trägt.

"Die Spur des Einhorns" nennt sich das virtuelle Erlebnismuseum, in dem man eine Zeitreise zu den Mythen und Legenden der oft als finster bezeichneten Jahrhunderte unternehmen kann. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Highlights, vom Rittermahl bis zum großen Mittelalterfest "Spectaculum", bei dem ganz Friesach zur Bühne wird.

Einen Querschnitt über die Landesausstellung und die Festivitäten der Stadt Friesach zeigt ALPHA Österreich, das wöchentliche ORF-Programmfenster in BR-alpha, am 4. Mai um 22.00 Uhr (Wiederholung: Montag, 7. Mai um 16.00 Uhr)

ALPHA Österreich, das ORF-Fenster im Programm von BR-alpha, dem Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks, kann über die Satelliten ASTRA 1B (analog) und ASTRA 1G (digital) europaweit empfangen werden. Eine Vorschau auf weitere ALPHA Österreich Sendungen ist im Internet (http://tv.orf.at/alpha) und im ORF TELETEXT auf Seite 308 zu finden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Jagschitz
Tel.: (01) 87 878 - 12468
weitere Informationen im Internet: http://programm.orf.at und

ORF Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK