YLine - IS4B AG: Nächste Schritte

Wien (OTS) - Die Engagements der YLine Internet Business Solution
AG bei der Cubit AG und der IS4B AG werden nun rasch umgesetzt -wobei bei der IS4B als Erstes die Sünden des alten Managements umfassend bereinigt werden.

Das Softwarehaus IS4B AG, Spezialist für Customer Relation Management und Billing-Software, hat daher heute beim Handelsgericht Wien ein Konkursverfahren beantragt. In einem ersten Schritt übernimmt die YLine nun die IS4B-Vertriebstochter in Deutschland und beschäftigt so den Großteil der Mitarbeiter weiter.

In Abstimmung mit dem noch zu bestellenden Masseverwalter der IS4B AG ist YLine auch bereit, an einer Auffanglösung für die österreichische Gesellschaft mitzuwirken. Von dieser Insolvenz sind 17 MitarbeiterInnen und rund 130 Lieferanten betroffen. Die Überschuldung beträgt rund 30 Millionen Schilling. Den Gläubigern soll ein Zwangsausgleich angeboten werden.

Weitere Informationen zu YLine sind auf der Corporate Site unter www.yline.at zu finden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

okrina communications
Christine Richter
Tel.:+43/1/50 36 875-63
Fax.:+43/1/50 56 398
Email: christine.richter@okrina.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS