Integration ist kein Formalakt. HORIZONT3000 plädiert für die Respektierung fremder Kulturen in Österreich

Stellungnahme von HORIZONT3000 zum Artikel "Nur wer Deutsch spricht, soll hier bleiben dürfen. FPÖ verlangt Integrations-Vertrag für Zuwanderer" Kurier, Freitag, 27.April 2001

Wien (OTS) - Der Geschäftsführer Österreichs größter entwicklungspolitischer Organisation HORIZONT3000 schüttelt den Kopf über die FPÖ-Forderung eines Integrationsvertrages für Zuwanderer, der allein die Kenntnis der deutschen Sprache als Maßstab für die Integrationswürdigkeit von ImmigrantInnen anlegt. "Es ist irrig zu glauben, dass eine gemeinsame Sprache die Integration von Fremden fördere", meint Mag. Robert Zeiner. "Das Zusammenleben verschiedener Kulturen braucht Offenheit und Toleranz und ein politisches Klima, das dieses Zusammenleben fördert. Formalhindernisse wie Sprachprüfungen sind kontraproduktiv. Sie trennen die Menschen in Klassen und diskriminieren diejenigen, die diese Hürde nicht schaffen."

Den Proponenten des Integrationsvertrages geht es nicht um Integration der Minderheiten, das heißt um einen gesellschaftlichen Prozess, der durch einen hohen Grad an einer harmonischen konfliktfreien Zueinanderordnung verschiedener (kultureller) Elemente gekennzeichnet ist, sondern um eine Assimilation, eine Angleichung der Minderheit, die inmitten einer anderen ethnischen Mehrheit lebt, wobei die kulturellen Werte der Mehrheit übernommen werden und die Identität der Minderheit verloren geht. +). Die Pflege der eigenen Sprache ist ein wichtiger Faktor in der Erhaltung der eigenen Kultur.

Diese Annäherung an ein Zusammenleben mit Zuwanderern lehnt Zeiner entschieden ab. "Genießen wir nicht selbst immer wieder die Offenheit und Gastfreundschaft der Länder, die wir besuchen? Österreich sollte fremden Kulturen ebenso viel Toleranz und Respekt entgegenbringen, wie wir das für unsere Kultur als selbstverständlich erwarten."

+) Definitionen aus Meyers Enzyklopädischem Lexikon

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Robert Zeiner
Geschäftsführer von HORIZONT3000
Österreichische Organisation für
Entwicklungszusammenarbeit
Türkenstraße 3, 1090 Wien
Tel: +43/1/317 53 74-0
Fax: +43/1/310 05 1-0
E-mail: robert.zeiner@horizont3000.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS