Berger: Obwohl Pühringer alle Anliegen der Bundesregierung mitträgt, wird er von Schüssel im Stich gelassen

Pühringer muss seine Positionen innerhalb der ÖVP gut überlegen

Wien (SK) "Obwohl der oberösterreichische Landeshauptmann Pühringer im Koalitionsausschuss alle Anliegen der Bundesregierung freundlich mitträgt, verwehrt ihm Bundeskanzler Schüssel in wichtigen Fragen wie Temelin offensichtlich jede Unterstützung. Wenn es um Probleme der oberösterreichischen Bevölkerung geht, dann wird Pühringer im Stich gelassen", erklärte die oberösterreichische SPÖ-Europaabgeordnete Maria Berger Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Nach der Lieferung von Brennstäben für Temelin II und der Vorlage der UVP würden die Haltungen der ÖVP "immer inkonsistenter", kritisierte Berger. "Der oberösterreichische Landeshauptmann sollte angesichts mangelnder Unterstützung von Seiten des Bundes seine Position innerhalb der ÖVP und den Verbleib im Koalitionsausschuss gut überlegen", schloss Berger. **** (Schluss) ml/mm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK