SOS Mitmensch an Westenthaler: Grundrechte sind unteilbar

Wien (OTS) - SOS Mitmensch lehnt die kulturalistischen
Vorstellungen der FPÖ, Rechte an Deutschkenntnisse zu binden ab. Grundrechte sind unteilbar, sie gelten unabhängig von Geschlecht, Herkunft sowie politischer und religiöser Überzeugung. Völkische Konzepte, die durch Zwang Homogenisierung einer Bevölkerung zu erreichen versuchen, verwechseln Gesellschaft mit Gemeinschaft.

Die Prinzipien des Zusammenlebens in Österreich, sind in der Verfassung festgeschrieben. Eines dieser Prinzipien lautet, dass Rechte neutral gegenüber Religion, Sitten und Sprache sind. Konsequenterweise ist Westenthaler mit Kürzungen seiner Sozialleistungen um 25% zu sanktionieren, da er dies anscheinend nicht gelernt hat.

Rückfragehinweos: Philipp Sonderegger,
Sprecher SOS Mitmensch
Tel: +43-699-17677787

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS