Jet2Web Internet "Flirtboat" läuft wieder aus

Neue Chatfunktion fürs schnelle "Anbandeln"

Wien (OTS) - Nach dem großen Erfolg des ersten "Flirtboat" sticht das Schiff nun zum zweiten Mal für 90 Tage in See. Mit an Bord sind all jene, die Sehnsucht haben nach Sonne, Meer, Spaß, Relaxen - und vielen Flirts. In Gourmetrestaurants, Cafés, Clubs, am Swimmingpool, im Kino oder auf dem Sonnendeck haben Kontaktfreudige die Möglichkeit, sich nach dem Traumpartner umzusehen. Und wird er weder hier noch im Casino oder bei einer der zahlreichen Veranstaltungen angetroffen, besteht noch die Chance, ihm bei einem Landausflug über den Weg zu laufen.

Noch gibt es genügend Tickets, einchecken ist problemlos unter http://flirtboat.jet2web.net möglich. Durch die Angabe eines Namens nach freier Wahl und das Bestimmen eines passenden Outfits schafft jeder Passagier sein eigenes virtuelles Ich. Dieser persönliche Avatar kann nun unbegrenzt andere Mitspieler kennen lernen, mit ihnen plaudern und nach Herzenslust flirten - und wird in schwierigen Situationen auch gerne von Flirtexperte "Sascha Hahn" beraten.

Neu auf dem Flirtboat ist die Chat-Funktion: Es ist nicht genug, auf den Wassermann oder die Meerjungfrau der Träume zu treffen, man möchte sich auch näher kennen lernen. Das ist jetzt im Chat-Room möglich.

Das Flirtboat, von Sysis Interactive Simulations AG entwickelt, bietet allen Mitreisenden die Möglichkeit, auf angenehme Weise -mittels eines Avatars - miteinander in Kontakt zu treten. Das virtuelle Ich verfügt dabei über ganz persönliche Eigenschaften, Vorlieben und Abneigungen, hat Lust zu essen, trinken, tanzen und flirten. Das System tastet nun - entsprechend den persönlichen Eigenheiten des Mitspielers und seinem individuellen Tagesablauf -die anderen Avatare ab und wählt das passende Gegenüber aus (Artificial Intelligence Matching). So ist es einfach, auf den Traumpartner zu treffen!

Ganz wie im richtigen Leben, wird auch das virtuelle Ich jedes Einzelnen vom Zusammentreffen mit anderen beeinflusst, muss sich Abenteuer und Aufgaben stellen und seine junge Liebe gegen etliche Widrigkeiten verteidigen. Sollte der Passagier selbst einmal keine Zeit haben, an Bord zu bleiben - kein Problem, sein Avatar erstattet ihm Bericht über die Ereignisse.

Die Kreuzfahrt mit dem Jet2Web Internet-Flirtboat ist aber mehr als nur ein Spiel. Jeder - egal, welchen Namen und welches Äußere er wählt - bleibt doch zu einem Teil er selbst. Deshalb hat er letztlich auch alle "Bussis", die sein virtueller Doppelgänger als Belohnung für erfolgreiches Flirten bekommen hat, selbst verdient!

Jet2Web Internet, mit über 450.000 Kunden Österreichs größter Internet Service Provider, schickt die optimierte Neufassung des von Sysis Interactive Simulations AG entwickelte Flirtboats bereits zum zweiten Mal auf Reise. Bei der ersten Rundreise Ende vergangenen Jahres verzeichnete das Flirtboat 16.000 registrierte User und generierte über 6 Millionen Zugriffe.

Sysis Interactive Simulations AG ist der Erfinder des Flirtboats:
Nach der Devise "life is a game" wird an der Verknüpfung von Entertainment und E-Commerce sowie an schnellen, lustigen und einfachen Anwendungen mit Breitenwirkung gearbeitet.

Mit an Board als Sponsoren sind Kika, Alcatel und Boomerang.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Birgit Pfannhauser
Sysis Interactive Simulation AG
Tel: (01) 407 77 51/ 135
mailto: birgit.pfannhauser@sysis.at

Martina Tuma, Unternehmenskommunikation
Jet2Web Internet Services GmbH
Tel: 059 059 1/ 71124
mailto: presse@jet2web.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS