ots Ad hoc-Service: PSB AG <DE0006967607>

Ober-Mörlen (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

PSB AG (WKN 696760)

Vorlage der Ergebnisse des Geschäftsjahr 2000: Im abgelaufenen Geschäftsjahr (31.12.2000) hat die PSB AG ihren Umsatz auf DM 173 Mio. (VJ. 96 Mio) um 81 % gesteigert. Damit konnte trotz eines schwierigen Branchenumfeldes eine kräftiger Umsatzanstieg erreicht werden. Der EBITDA beträgt DM 4.681 Mio. (VJ 4047). Der EBIT (US-GAAP) liegt bei +791 TDM (VJ, +3,6 Mio.). Eine wesentliche Ursache für die EBlT-Abweichung sind einmalige Restrukturierungskosten in den erworbenen Gesellschaften und vorsorgliche Sonderabschreibungen auf Forderungen im Rahmen des Jahresabschlusses. Die Mitarbeiterzahl hat sich auf 480 (VJ 209) mehr als verdoppelt und spiegelt den deutlichen Zuwachs im Dienstleistungsgeschäft wieder. Für die verspätete Vorlage des Jahresabschlusses liegt eine Genehmigung der Deutschen Börse vor. Ursache war die erst in der aoHV vom 26.1.2001 mögliche Wahl des Wirtschaftsprüfers.

Änderungen im Vorstand: Mit Vorlage des Jahresabschlusses wechselt der Vorstandsvorsitzende Hans-Ulrich Niedner in den Aufsichtsrat der PSB AG und wird zukünftig an der internationalen und strategischen Ausrichtung des Unternehmens arbeiten.

Der Aufsichtsrat hat den bisherigen COO und designierten Nachfolger Karl-Heinz Gosmann zum Vorstandsvorsitzenden berufen. Damit ist nach einjähriger Übergangszeit der Wechsel im Vorsitz vollzogen. Herr Gosmann verfügt über jahrzehntelange Konzern-Führungserfahrung bei Hewlett-Packard und hat im letzten Jahr die neuen Strukturen der PSB AG massgeblich mitgeprägt. Herr Gosmann hält über 8% der PSB-Aktien. Zur Dokumentation dieses strategischen Wechsels in der Besetzung der Organe haben sich alle Vorstände und Aufsichtsräte (49% aller PSB-Aktien) zu einer freiwilligen "Lock-Up"-Periode von 12 Monaten gegenüber dem Konsortialführer verpflichtet.

Vorläufige Ergebnisse Q1 2001: Der Umsatz der PSB AG ist im traditionell schwachen ersten Quartal 2001 mit rund 60% auf ca. DM 64 Mio. (VJ 40 Mio.) allein durch internes Wachstum gestiegen. Dieses Umsatzwachstum liegt erheblich über Plan und verdeutlicht die nachhaltige Wirkung der im Jahr 2000 eingeleiteten Strukturänderungen des Unternehmen. Der erwartete EBIT für das erste Quartal liegt bereits über dem Gesamtjahres-EBIT des Jahres 2000.

Ausssicht: Für das laufende Jahr plant die PSB AG ein Wachstum ohne Zukäufe auf DM 220 Mio. (+ 30% Umsatz), bei einem Plan-EBIT von DM 4,0 Mio. Die Ergebnisse des ersten Quartals liegen dabei über diesem Planansatz.

Der vollständige Jahresabschluß ist ab 27.4.2001 über die Web-Seite der Gesellschaft (http://www.psb.de) oder bei der Deutschen Börse (http://www.neuermarkt.com) verfügbar.

Der Vorstand

WKN: 696760; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannnover, München und Stuttgart

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI