Literaturstipendium des Landes an Udo Kawasser BILD

LR Bischof: "Rekordbeteiligung bestätigt die kulturpolitische Zielvorgabe"

Bregenz (VLK) - Der in Lauterach und Wien lebende Udo
Kawasser soll das diesjährige mit 90.000 Schilling (6.540
Euro) dotierte Literaturstipendium des Landes Vorarlberg
erhalten. Das hat die Kunstkommission, Bereich Literatur,
gestern, Mittwoch, Abend nach der Jurierung entschieden. Das Stipendium - mit insgesamt 45 Einsendungen begehrt wie nie
zuvor - wurde Kawasser für seine eingereichte Lyrik
zugesprochen. ****

"Diese Lyrik beinhaltet atmosphärisch dichte, stimmige Sprachbilder bis hin zur Sprachmagie. In den Texten zeigt
sich durchwegs ein virtuoser, reflektierter Umgang mit
lyrischen Verfahrensweisen. Udo Kawasser nutzt einen weiteren inhaltlichen Fächer in einer differenzierten
Auseinandersetzung mit der literarischen und
geistesgeschichtlichen Tradition", begründet die Kommission
ihre Entscheidung.

Zweck des Stipendiums ist eine finanzielle Absicherung der Preisträger zur Konzentration auf das literarische Schaffen
sowie eine wirtschaftliche Erleichterung für die
künstlerische Arbeit. "Der imponierende Widerhall bei den Vorarlberger Literaten belebt die Richtigkeit dieser kulturpolitischen Zielvorgabe", meint Kulturlandesrat Hans-
Peter Bischof in einer ersten Stellungnahme und lobt
gleichzeitig die professionelle Arbeit der Jury.

Udo Kawasser wurde 1965 in Hard geboren, studierte in
Innsbruck und Wien Deutsch, Französisch und Spanisch und war
unter anderem Lehrbeauftragter an der Uni Wien. Er hat bisher
vor allem Lyrik publiziert, arbeitet aber auch als Übersetzer lateinamerikanischer Avantgarde-Literatur sowie als
Choreograph und Tänzer.
(gw/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL