Kautz: Unfallabteilung Neunkirchen: Prostest der Bevölkerung und der Gemeinde trug Früchte

Verabschiedung des Landes aus finanzieller Verantwortung nicht akzeptabel; Überlegungen der Einrichtungen einer orthopädischen Departement sinnvoll

St. Pölten, (SPI) - "Das sich nunmehr abzeichnende Einlenken von Finanzlandesrat und NÖGUS-Vorsitzenden Wolfgang Sobotka in Sachen Beibehaltung der Unfallabteilung im KH Neunkirchen ist ein Erfolg der Bevölkerung des Bezirks Neunkirchen, die sich in bisher noch nie dagewesener Weise in die Bemühungen der Stadt für die Rettung der Unfallabteilung eingebracht hat. Mehr als 60.000 Unterschriften im Bezirk belegen nicht nur die Wichtigkeit der Einrichtung, sondern auch ganz besonders das Engagement der Bevölkerung in dieser gesundheitspolitisch so wichtigen Frage", so der Neunkirchner Bürgermeister und SP-LAbg. Herbert Kautz.****

"Die signalisierte Gesprächsbereitschaft seitens des Finanzlandesrates ist aber nur dann etwas wert, wenn Sobotka auch ernsthaft an der Klärung der finanztechnischen Fragen interessiert ist. Den zusätzlichen Finanzbedarf einfach auf die Stadt abschieben zu wollen ist weder sachlich, noch politisch akzeptabel. Hier sollte sich der NÖGUS-Vorsitzende schon mehr einfallen lassen. Die Aufgabe finanziellen Bedeckung einer umfassenden und bedarfsgerechten Gesundheitsversorgung der Bevölkerung ist schlussendlich Sache des Bundes. Von dieser Seite sind auch die notwendigen Finanzmittel zur Verfügung zu stellen", so Kautz weiter.

Gleichzeitig erscheint es aber auch überlegenswert, zur besseren finanziellen Absicherung sowie zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung zusätzlich eine orthopädische Departement, etwa im Rahmen der Unfallabteilung, einzurichten. "Wir sind sicher bereit, die Unfallabteilung weiter zu führen, man darf die Stadt aber hinsichtlich der finanziellen Erfordernisse nicht allein lassen. Hier erwarte ich mir im Rahmen der angekündigten Gespräche klare Lösungsansätze", so der Neunkirchner Bürgermeister. (Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9005 DW 12794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN