"SPITZE FEDER" -PREIS FÜR ENGAGIERTE JOURNALISTINNEN

Heuer wird zum dritten Mal die "Spitze Feder" vergeben

Wien (Grüne) - Jutta Sander, 1992-2001 Wiener Gemeinderätin der Grünen, stiftet auch 2001 wieder 35.000 Schilling für den Preis. Auch heuer werden wieder junge Journalistinnen für die "Spitze Feder" gesucht. Die Grüne Gemeinderätin "musste" aus bürokratischen Gründen mehrere Jahre ihr Gehalt als Beamtin beziehen, obwohl sie diese Tätigkeit wegen ihrer politischen Funktion nicht ausgeübt hat. Das Geld landete auf einem Konto und wird heuer zum dritten Mal von Sander für den Journalistinnenpreis "Die Spitze Feder" gestiftet. Die Preisträgerinnen 2000 waren Cornelia Krebs (ORF) und diestandard.at (der Standard). 1999 waren es Mag. Eva Linsinger (Der Standard) und Ta Mera (Radio Orange).

Gesucht werden junge Journalistinnen, die engagiert und pointiert gesellschafts- und frauenpolitische Anliegen transportieren. Der Preis für die "Spitze Feder" beträgt 25.000 Schilling und richtet sich an Journalistinnen unter 35 Jahre; der Förderpreis richtet sich an den weiblichen journalistischen Nachwuchs bis 25 Jahre und beträgt 10.000 Schilling. Für den Preis können publizierte Arbeiten sowohl aus dem Printbereich als auch aus dem Bereich der elektronischen Medien eingereicht werden. Vorschläge zur Auszeichnung können sowohl von Einzelpersonen als auch von Redaktionen bis zum 20. Mai 2001 beim "Frauen-Netzwerk-Medien" eingebracht werden.

Die Verleihung des Preises ist für Ende Juni 2001 geplant. Die Jury für das Jahr 2001 besteht aus: Susanne Riegler (ORF), Tessa Prager (News), Brigitte Handlos (ORF), Margareta Kopeinig (Kurier), Cornelia Krebs (ORF), diestandard.at (Der Standard)

SANDER: "Mit diesem Preis sollen hervorragende publizistische Leistungen von Journalistinnen für Frauenpolitik und Demokratie gewürdigt werden. Die ‚Spitze Feder’ soll Mut zum kritischen Journalismus machen."

Bewerbungen an: "Frauen-Netzwerk-Medien", c/o Anzelinis Büro,
Alser Straße 41/1, 1080 Wien. Nähere Infos: http://wien.gruene.at

Rückfragehinweis: "Frauen-Netzwerk-Medien" - Tel: 405 51 31

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 4000 - 81821
http://wien.gruene.at

Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR/GKR