Grabner: Ministerin Riess-Passer brüskiert Sportausschuss

Wien (SK) "Das ist eine klare Brüskierung des Sportausschusses und ein Beispiel dafür, welche Bedeutung der Sport für diese Bundesregierung hat", betonte heute SPÖ-Sportsprecher Arnold Grabner. Der für heute 10.00 Uhr angesetzte Sportausschuss musste auf Grund der Nicht-Teilnahme der zuständigen Ministerin Riess-Passer abgesagt werden. Abgeordnete, die für den Sportausschuss aus den Bundesländern angereist waren, haben daher heute wertvolle Zeit vergeudet. Dabei stand heute die Regierungsvorlage für ein neues Bundes-Sportförderungsgesetz auf der Tagesordnung. "Das Interesse ist also nicht einmal bei eigenen Vorlagen vorhanden", so Grabner am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Behandelt werden sollten heute darüber hinaus noch zwei SPÖ-Anträge betreffend ein Leitbild für den österreichischen Sport und ein umfassendes Konzept für die Förderung aktiver Sportausübung. Dazu erklärte Grabner: "Regelmäßige sportliche Betätigung ist das Um- und Auf für Gesundheit und Wohlbefinden. Dies ist wissenschaftlich oftmals bewiesen worden. Die Bundesregierung ist daher aufgefordert Maßnahmen zu treffen, um möglichst vielen Menschen einen Anreiz zu geben, Sport auszuüben." (Schluss) wf/mp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK